+
Proteste auf den Straßen in Kairo.

Neue Regierung in Ägypten vereidigt

Kairo - Der durch Massenproteste unter Druck geratene ägyptische Präsident Husni Mubarak hat am Montag die Mitglieder seiner neuen Regierung vereidigt, wie das staatliche Fernsehen berichtete.

Eine der wichtigsten Veränderungen betrifft das Amt des Innenministers, der den Sicherheitskräften vorsteht. Der Polizeigeneral im Ruhestand, Mahmud Wagdi, übernahm den Posten von Habib el Adli, der bei der Bevölkerung wegen des von den Sicherheitskräften angewandten brutalen Vorgehens verhasst ist. Seinen langjährigen Verteidigungsminister, Feldmarschall Hussein Tantawi, und seinen Außenminister Ahmed Abul Gheit behielt Mubarak im Amt.

dapd

Blutige Massenproteste in Ägypten

Blutige Massenproteste in Ägypten

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Brexit könnte zum Neustart für Europa werden

München - Der Brexit kann am Ende irgendwie verkraftbar sein – wenn man die richtigen Lehren aus dem Debakel zieht, die Krise zum Neustart nutzt und dem Ziel eines …
Kommentar: Brexit könnte zum Neustart für Europa werden

News-Blog zum Brexit: So könnten die Briten in der EU verbleiben

London - Tag drei nach dem historischen Referendum im Vereinigten Königreich: Es ist der Tag nach dem Brexit. Wir halten Sie im News-Blog weiterhin auf dem Laufenden.
News-Blog zum Brexit: So könnten die Briten in der EU verbleiben

Gröhe wehrt sich gegen Nazi-Vergleich bei Demenz-Forschung

Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die geplante Ausweitung von Arzneiversuchen an Demenzkranken verteidigt und sich gegen Vergleiche mit …
Gröhe wehrt sich gegen Nazi-Vergleich bei Demenz-Forschung

Brexit rückgängig machen? Den Briten bleiben zwei Auswege

London - Ist der Brexit unumkehrbar? Nicht ganz. Nach dem Referendum kann der Austritt Großbritanniens noch verhindert werden. Diese Optionen sind möglich.
Brexit rückgängig machen? Den Briten bleiben zwei Auswege

Kommentare