Protest gegen Gaza

Niederländer gibt israelische Auszeichnung zurück

Gaza/Tel Aviv -  Der Niederländer Henk Zanoli wurde als "Gerechter unter den Völkern" geehrt. Nun gibt er die Auszeichnung zurück. Israels Armee soll Angehörige von ihm in Gaza getötet haben.  

Der 91-jährige Niederländer Henk Zanoli gibt seine Auszeichnung als „Gerechter unter den Völkern“ zurück, weil sechs seiner Familienmitglieder bei einem israelischen Angriff im Gazastreifen getötet worden seien. Die israelische Nachrichtenseite „Haaretz“ veröffentlichte am Freitag einen entsprechenden Brief Zanolis. Dessen Familie hatte während des Zweiten Weltkriegs ein jüdisches Kind versteckt, um es vor den Nazis zu retten.

Vor diesem Hintergrund sei es „besonders schockierend und tragisch“, dass seine Familie nun mit Mord konfrontiert sei. „Mord ausgeführt vom Staat Israel“, schreibt Zanoli. Die Auszeichnung zu behalten würde das Andenken seiner Mutter beschämen, die ihr Leben riskiert habe, um anderes Leben zu erhalten. Henk Zanoli und seine Mutter hatten die Auszeichnung im Juni 2011 von der Holocaust-Gedenkstätte Jad Vaschem verliehen bekommen.

Zanolis Großnichte ist nach Medienberichten mit einem Palästinenser verheiratet, dessen Haus in Al-Bureidsch am 20. Juli von einer israelischen Bombe getroffen worden sei. Dabei starben demnach sechs Menschen, darunter ein Zwölfjähriger. Weder die Großnichte noch ihr Ehemann seien zu dem Zeitpunkt in Gaza gewesen. Die israelische Armee sagte, sie habe keine Informationen zu dem konkreten Angriff, die Gefechte zwischen der Armee und militanten Palästinensern seien in dieser Gegend aber besonders stark gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anti-Terror-Ermittlungen nach Geiselnahme in Frankreich

Frankreich kommt nicht zur Ruhe: Nicht mal zwei Wochen nach dem Anschlag von Nizza stirbt in einer Kirche eine Geisel.
Anti-Terror-Ermittlungen nach Geiselnahme in Frankreich

Mindestens 19 Tote bei Amoklauf in Japan

Es ist der schlimmste Mordfall in Japan seit Jahrzehnten. Ein junger Mann ersticht in einem Behindertenheim mindestens 19 wehrlose Menschen. Die Tat schockt ein Land, wo …
Mindestens 19 Tote bei Amoklauf in Japan

Mehr Psychologen an Schulen gefordert

München – Die Landtags-SPD fordert die Einstellung weiterer Schulpsychologen. „Es ist kein Luxus, wenn Lehrer an jeder Schule Schulpsychologen an ihrer Seite haben“, …
Mehr Psychologen an Schulen gefordert

Pfarrer ermordet - Beide Täter von Polizei eliminiert

Saint-Etienne-du-Rouvray- In Nordfrankreich soll es eine Geiselnahme in einer Kirche gegeben haben. Die Täter sollen mit Messern bewaffnet fünf Geiseln genommen haben. …
Pfarrer ermordet - Beide Täter von Polizei eliminiert

Kommentare