+
Der niedersächsische CDU-Landesvorsitzende David McAllister spricht während des Landesparteitags in Hildesheim. Foto: Peter Steffen

Niedersachsen-CDU beschließt neues Grundsatzprogramm

Hildesheim (dpa) - Die CDU in Niedersachsen hat sich ein neues Grundsatzprogramm gegeben. Die 344 Delegierten eines Landesparteitags in Hildesheim nahmen das Papier einstimmig an. Es soll auch die inhaltliche Grundlage für die nächste Landtagswahl bilden.

Nach den Vorstellungen der CDU sollen Staatsschutz, Polizei und Verfassungsschutz künftig enger zusammenarbeiten. Zur Bekämpfung von Netz- und Cyberkriminalität soll eine Spezialeinheit gegründet werden. Imame sollen nur noch dann in niedersächsischen Moscheen predigen dürfen, wenn sie in Deutschland ausgebildet wurden.

In der Bildungspolitik setzt die CDU sich dafür ein, dass die Finanzierung von Schulverwaltung und Schulsozialarbeit vom Land übernommen wird. Zudem soll das dritte Kindergartenjahr zur Vorbereitung auf die Schule verpflichtend werden.

CDU zum Landesparteitag

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel stellt sich gegen Parteitagsbeschluss zum Doppelpass

Essen - Seit Dienstag findet der CDU-Parteitag in Essen statt. Kanzlerin Angela Merkel hat sich erneut zur Bundesvorsitzenden wählen lassen. Ein Beschluss zum Doppelpass …
Merkel stellt sich gegen Parteitagsbeschluss zum Doppelpass

CDU-Parteitagsbeschluss zum Doppelpass: Merkel legt Veto ein

Essen - Paukenschlag zum Ende des CDU-Parteitags: Eine knappe Mehrheit will den Kompromiss zur doppelten Staatsbürgerschaft aufkündigen - doch die Kanzlerin macht das …
CDU-Parteitagsbeschluss zum Doppelpass: Merkel legt Veto ein

Cruz Beckham tritt in die Fußstapfen von Justin Bieber

London - Cruz Beckham hat offensichtlich das musikalische Talent seiner Mama Viktoria geerbt. Nun veröffentlichte er seine erste Single und unterschrieb einen ganz …
Cruz Beckham tritt in die Fußstapfen von Justin Bieber

Syrien: Westliche Staaten fordern Bestrafung von Kriegsverbrechern

Berlin - Seit fast sechs Jahren tobt ein Krieg in Syrien. Vor allem in Aleppo ist die Lage dramatisch. Doch der UN-Sicherheitsrat ist blockiert und kann nicht eingreifen.
Syrien: Westliche Staaten fordern Bestrafung von Kriegsverbrechern

Kommentare