baga-nigeria-afp
+
Nach dem Angriff der Boko Haram auf die Stadt Baga flüchteten viele Menschen in ein Camp der UNHCR.

Kampf gegen Boko Haram

Nigerias Streitkräfte erobern Stadt Baga zurück

Abuja - Das nigerianische Militär hat nach eigenen Angaben die umkämpfte Stadt Baga im Norden des Landes von der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram zurückerobert.

Die Extremisten hatten die Stadt im Januar eingenommen und bei dem Großangriff mehrere hundert Zivilisten getötet.

Das Verteidigungsministerium erklärte am Samstag: „Die Truppen haben am Nachmittag nach einem heftigen Kampf mit den Terroristen die Kontrolle über Baga gewonnen.“ Es seien viele Boko-Haram-Kämpfer ums Leben gekommen.

Die Berichte über die Vorkommnisse in der Region Baga hatten weltweit Entsetzen ausgelöst. Amnesty International sprach vom bislang wohl schlimmsten Terrorakt in dem westafrikanischen Land. Die Islamisten wollen im Nordosten Nigerias einen Gottesstaat aufbauen. Seit Jahren terrorisieren sie die Region, etwa 13 000 Menschen sind bereits gestorben.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wagenknecht warnt Linke vor Kuschelkurs gegenüber der SPD

Rot-rot-grüne Gedankenspiele? Für Sahra Wagenknecht bringt das für die Linken gar nichts. Vor dem Magdeburger Parteitag fordert sie klare Kante.
Wagenknecht warnt Linke vor Kuschelkurs gegenüber der SPD

Flüchtlinge bauen bei Idomeni neues Camp auf

Athen/Idomeni - Nur wenige Kilometer von Idomeni entfernt, bauen Flüchtlinge erneut ein improvisiertes Camp auf. Alle Infos und Entwicklungen in unserem Newsblog.
Flüchtlinge bauen bei Idomeni neues Camp auf

Haft für argentinische Militärs wegen "Operation Condor"

Die südamerikanischen Militärdiktaturen der 70er Jahre tauschten Informationen und Gefangene aus, verschleppten, folterten und ermordeten Oppositionelle. Ein Gericht …
Haft für argentinische Militärs wegen "Operation Condor"

Innenminister beklagt wachsende Gewalt gegen Flüchtlinge

Berlin - Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat einen weiteren Anstieg der Gewalt gegen Flüchtlinge in Deutschland beklagt.
Innenminister beklagt wachsende Gewalt gegen Flüchtlinge

Kommentare