Nordkorea, Gefangene
+
Der von Nordkorea freigelassene US-Bürger Kenneth Bae ist am Sonntag in den Vereinigten Staaten eingetroffen.

Nach Jahren in Nordkorea

Freigelassene US-Gefangene wieder zu Hause

Washington - Zwei aus der Gefangenschaft in Nordkorea entlassene Amerikaner sind in der Nacht zum Sonntag in den USA eingetroffen.

Die beiden US-Bürger Kenneth Bae und Matthew Todd Miller seien in Begleitung des Nationalen Geheimdienstdirektors der USA, James Clapper, im Bundesstaat Washington gelandet, teilte ein Regierungssprecher in Washington mit. „Ich möchte einfach nur allen meinen Dank sagen, dass sich mich während dieser Zeit unterstützt und an meiner Seite gestanden haben“, sagte Bae nach seiner Rückkehr im Fernsehen.

Bae, Missionar und Fremdenführer, war Medienberichten zufolge seit November 2012 in Nordkorea festgehalten und im April 2013 wegen „feindlicher Handlungen“ zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt worden. Miller war als Tourist nach Nordkorea gereist, im April festgenommen und dann wegen Spionage zu sechs Jahren Arbeitslager verurteilt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gauck in Slowenien: Am Brexit-Tag feiern mit Freunden

Nach der bitteren Briten-Entscheidung doch noch ein versöhnlicher Ausklang des Tages für Bundespräsident Gauck. In Ljubljana gibt es etwas zu feiern.
Gauck in Slowenien: Am Brexit-Tag feiern mit Freunden

Brexit-Ticker: Tausende Londoner fordern Unabhängigkeit der Stadt

London - Der Brexit ist offiziell - nach David Camerons Rücktritt-Ankündigung beraten sich Angela Merkel und François Hollande. Der Live-Ticker mit allen Infos zum …
Brexit-Ticker: Tausende Londoner fordern Unabhängigkeit der Stadt

Unions-Klausur: Ein bisschen Inselfrieden mitten im Brexit-Chaos

Potsdam - Das Treffen von CDU und CSU in Potsdam verliert an Brisanz. Statt Asyl-Debatte geht den Schwesternparteien jetzt um grundsätzliche Gedanken über die Zukunft …
Unions-Klausur: Ein bisschen Inselfrieden mitten im Brexit-Chaos

Steinmeier: Camerons Regierung hat mit EU-Schicksal gespielt

Berlin (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat der britischen Regierung vorgeworfen, die EU-Mitgliedschaft leichtfertig verspielt zu haben.
Steinmeier: Camerons Regierung hat mit EU-Schicksal gespielt

Kommentare