Erinnerung an Stauffenberg-Attentat

NS-Gedenktafel an Wolfsschanze gestohlen

Gierloz - Unbekannte haben vom Gelände des ehemaligen Hitler-Hauptquartiers „Wolfsschanze“ im heutigen Nordostpolen eine Tafel gestohlen, die an den deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus erinnert.

Der Diebstahl sei bereits am Sonntag von einem Reiseleiter entdeckt worden, der eine Touristengruppe über das Gelände führte, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP am Freitag.

Die Tafel war vor elf Jahren am 60. Jahrestag des gescheiterten Attentats des Offiziers Claus von Stauffenberg auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 angebracht worden. Die Widmung lautete in deutscher und polnischer Sprache „Zur Erinnerung an die Widerstandsbewegung gegen den Nationalsozialismus“.

Die Polizei in Olsztyn (Allenstein) hofft bei ihren Ermittlungen auf die Hilfe deutscher Kollegen. Am Wochenende habe in dem Hotel auf dem Gelände der „Wolfsschanze“ eine Gruppe junger Männer aus Deutschland übernachtet, heißt es.

Die Wolfsschanze war Teil eines Bunkersystems in der Nähe des damaligen Rastenburg. Während des Zweiten Weltkrieges war sie eines der Kommandozentren Adolf Hitlers. Heute gehören die Ruinen der Anlage zu den Touristenattraktionen der Region Masuren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Amokläufer hatte rechtsextremistische Weltsicht

Der Amokläufer war nicht nur süchtig nach dem Spiel Counterstrike. Er verehrte auch den norwegischen Rechtsextremen und Attentäter Breivik. Medien berichten, der …
Münchner Amokläufer hatte rechtsextremistische Weltsicht

Kraft mahnt vor Pro-Erdogan-Demonstration Besonnenheit an

Am Sonntag wollen Tausende Erdogan-Anhänger in Köln demonstrieren. Ministerpräsidentin Kraft mahnt zur Besonnenheit. Der Mitveranstalter UETD beteuert dagegen, die …
Kraft mahnt vor Pro-Erdogan-Demonstration Besonnenheit an

Geiseldrama in Armenien geht weiter: Vier neue Geiseln

Eriwan - Vor zehn Tagen besetzten Regierungsgegner in Armenien ein Polizeigebäude und nahmen Geiseln. Nun haben sie vier Ärzte, die sie behandeln wollten, in ihre Gewalt …
Geiseldrama in Armenien geht weiter: Vier neue Geiseln

AfD-Vize Gauland will Asylrecht für Muslime aussetzen

Berlin - Im Grundgesetz heißt es, politisch Verfolgte genießen Asyl. Für Muslime soll das nach dem Willen von AfD-Vize Gauland vorerst nicht mehr gelten. Damit steht er …
AfD-Vize Gauland will Asylrecht für Muslime aussetzen

Kommentare