+
Cem Özdemir hat auch schon im Ausland Wahlkampf gemacht.

"Fans werden hinpilgern"

Özdemir hält nichts vom Erdogan-Boykott

Berlin - Am kommenden Wochenende will der türkische Ministerpräsident Erdogan in Köln Wahlkampf betreiben. Die Union rief zum Boykott auf. Davon hält Grünen-Chef Özdemir gar nichts.

Grünen-Chef Cem Özdemir hält nichts von Empfehlungen an die Türken in Deutschland, dem Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Köln wegen seiner Innenpolitik fernzubleiben. Er selbst habe auch schon bei Grünen-Organisationen im Ausland Wahlkampf gemacht, sagte Özdemir am Montag im Deutschlandfunk.

Der Grünen-Politiker machte weiter deutlich, dass er nicht glaubt, dass mit solchen Aufrufen etwas erreicht werden kann. „Die, die gegen ihn sind, sind sowieso gegen ihn. (...) Und die, die ihn vergöttern und seine Anhänger sind und im Prinzip auch nicht mehr wahrnehmen, was es an Kritik an ihm gibt, die werden seine Fans bleiben und jetzt erst recht wahrscheinlich hinpilgern“, sagte er.

In der Union waren am Wochenende Empfehlungen an die deutschen Türken laut geworden, nicht zu Erdogans Auftritt am Samstag zu gehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer stimmen über mehr Befugnisse für Geheimdienst ab

Schnüffelstaat oder Glück durch Sicherheit? Renten um zehn Prozent nach oben? Und bauen wir die gesamte Wirtschaft ökologisch um? Darüber entscheiden heute die Schweizer.
Schweizer stimmen über mehr Befugnisse für Geheimdienst ab

Stiftung: Bürger bei Patientenverfügung allein gelassen

Berlin (dpa) - Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat dem Gesetzgeber vorgeworfen, den Bürger bei der Erstellung von Patientenverfügungen allein zu lassen.
Stiftung: Bürger bei Patientenverfügung allein gelassen

CDU-Generalsekretär Tauber begrüßt Debatte über Sexismus

Eine junge Berliner CDU-Politikerin hat Sexismus in ihrer Partei angeprangert. Generalsekretär Peter Tauber reagiert: "Geschichten wie diese bekomme ich immer wieder …
CDU-Generalsekretär Tauber begrüßt Debatte über Sexismus

Charlotte: Polizei veröffentlicht Videos und Bild von Waffe

Charlotte (dpa) - Die Polizei in der US-Stadt Charlotte hat bekräftigt, dass der am Dienstag von einem Beamten erschossene Schwarze Keith Lamont Scott bewaffnet gewesen …
Charlotte: Polizei veröffentlicht Videos und Bild von Waffe

Kommentare