Palästinenser: UN-Vorstoß für eigenen Staat

Ramallah - Die Palästinenser wollen sich in ihrem Streben nach einem eigenen Staat erneut an die Vereinten Nationen wenden. Der Vorstoß gilt als vielversprechend.

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas werde am 27. September vor der UN-Generalversammlung in New York den Wunsch nach Anerkennung als staatliches Nichtmitglied vortragen. Das sagte der Außenbeauftragte der palästinensischen Autonomiebehörde in Ramallah, Riad Malki, am Samstag. Die Chancen auf die dafür nötige Mehrheit in der Generalversammlung gelten als gut.

2011 war ein Antrag auf eine Vollmitgliedschaft bei den Vereinten Nationen am dafür zuständigen Sicherheitsrat gescheitert. Die USA und andere wollen, dass die Palästinenser erst mit Israel Frieden schließen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Kanzlerin singt Schlaflieder": Reaktionen auf die Sommer-PK

Berlin - Kanzlerin Merkel hat gesprochen: Bei ihrer Sommer-Pressekonferenz äußerte sie sich zu den Anschlägen in Deutschland und zur Stimmung im Land. Für ihre Worte …
"Kanzlerin singt Schlaflieder": Reaktionen auf die Sommer-PK

Türkei: Deutschland soll Gülen-Anhänger ausliefern

Ankara - Nach dem Putschversuch in der Türkei fordert die Regierung in Ankara auch von Deutschland die Auslieferung von Gülen-Anhängern. Kanzlerin Merkel reagiert …
Türkei: Deutschland soll Gülen-Anhänger ausliefern

Pro-Erdogan-Demo: Polizei will rigoros durchgreifen

Köln - Tausende Erdogan-Anhänger wollen am Sonntag in Köln demonstrieren. NRW-Innenminister Jäger macht davor schon deutlich, wann die Grenzen des Erlaubten …
Pro-Erdogan-Demo: Polizei will rigoros durchgreifen

"Säuberung" in der Türkei: Merkel warnt Erdogan vor harter Linie

Berlin - Nach dem gescheiterten Putschversuch ist in der Türkei eine „Säuberungswelle“ in Gang. Kanzlerin Merkel warnte Erdogan vor zu hartem Vorgehen. In Sachen …
"Säuberung" in der Türkei: Merkel warnt Erdogan vor harter Linie

Kommentare