+
Kathrin Oertel.

Am Sonntag in Dresden

Pegida-Abtrünnige gehen erstmals auf die Straße

Dresden - Rund anderthalb Wochen nach der Spaltung der Pegida-Führung will das von mehreren Abtrünnigen gegründete neue Bündnis am Sonntag in Dresden erstmals auf die Straße gehen (14.30 Uhr).

Der von Ex-Pegida-Sprecherin Kathrin Oertel und anderen gegründete Verein "Direkte Demokratie für Europa" rechnet bei der Kundgebung laut Anmeldung mit bis zu 5000 Teilnehmern. Mit Oertel hatte Ende Januar die halbe Führungsspitze der islamkritischen Pegida-Bewegung nach einem Streit unter anderem über die Rolle von Gründer Lutz Bachmann ihre Ämter niedergelegt. Am Montag will dann auch Pegida nach einwöchiger Pause in Dresden wieder auf die Straße gehen. Auch Legida in Leipzig hat wieder eine Kundgebung angemeldet.

AFP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amnesty und Pro Asyl warnen vor Flüchtlings-Deals mit Ägypten und Sudan

Berlin - "Die EU-Kommission versucht, ihre Verantwortung für Flüchtlinge immer weiter vor die Grenzen Europas auszulagern", kritisieren Experten der …
Amnesty und Pro Asyl warnen vor Flüchtlings-Deals mit Ägypten und Sudan

Bundestag billigt Kompromiss zur Erbschaftsteuer

Kritiker halten auch die neuen Verschonungsregeln bei der Erbschaftsteuer für zu großzügig, doch die Mehrheit des Bundestages winkte die Reform durch. Nun ist Mitte …
Bundestag billigt Kompromiss zur Erbschaftsteuer

Zschäpe spricht zum ersten Mal im NSU-Prozess

Jahrelang hatte sie eisern geschwiegen, dann ließ sie ihre Anwälte Erklärungen verlesen - nun hat Beate Zschäpe sich im NSU-Prozess erstmal das Wort ergriffen.
Zschäpe spricht zum ersten Mal im NSU-Prozess

EU-Kommission verklagt Deutschland wegen Pkw-Maut

Der Maut-Streit zwischen Brüssel und Berlin eskaliert. Nun soll der Europäische Gerichtshof entscheiden, ob die Regelung ausländische Autofahrer diskriminiert.
EU-Kommission verklagt Deutschland wegen Pkw-Maut

Kommentare