+
Kathrin Oertel.

Am Sonntag in Dresden

Pegida-Abtrünnige gehen erstmals auf die Straße

Dresden - Rund anderthalb Wochen nach der Spaltung der Pegida-Führung will das von mehreren Abtrünnigen gegründete neue Bündnis am Sonntag in Dresden erstmals auf die Straße gehen (14.30 Uhr).

Der von Ex-Pegida-Sprecherin Kathrin Oertel und anderen gegründete Verein "Direkte Demokratie für Europa" rechnet bei der Kundgebung laut Anmeldung mit bis zu 5000 Teilnehmern. Mit Oertel hatte Ende Januar die halbe Führungsspitze der islamkritischen Pegida-Bewegung nach einem Streit unter anderem über die Rolle von Gründer Lutz Bachmann ihre Ämter niedergelegt. Am Montag will dann auch Pegida nach einwöchiger Pause in Dresden wieder auf die Straße gehen. Auch Legida in Leipzig hat wieder eine Kundgebung angemeldet.

AFP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Nach einer Reise von rund 1000 Kilometern quer über die ganze Karibikinsel kommen die sterblichen Überreste des kubanischen Revolutionsführers an ihrem Bestimmungsort …
Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Viele BKA-Bewerber scheitern am Deutschtest

Berlin - Da kommen Zweifel am deutschen Bildungssystem auf: Das Bundeskriminalamt (BKA) kann einem "Spiegel"-Bericht zufolge viele Stellen nicht besetzen, weil die …
Viele BKA-Bewerber scheitern am Deutschtest

Trump lädt Duterte nach Washington ein

Manila/Washington - Beide sind bekannte für ihre verbalen Entgleisungen. Jetzt hat der künftige US-Präsident Donald Trump den philippinischen Staatschef Rodrigo Duterte …
Trump lädt Duterte nach Washington ein

Bundesregierung plant Sammel-Abschiebung nach Afghanistan

Berlin - Noch in diesem Monat sollen dutzende Afghanen in ihr Heimatland zurückgebracht werden. Dazu soll sogar ein „Sammelflieger“ im Einsatz sein.
Bundesregierung plant Sammel-Abschiebung nach Afghanistan

Kommentare