+
Die Pegida-Bewegung steht nach Ansicht des Politologen Werner J. Patzelt vor dem Zerfall. Foto: Boris Roessler/Archiv

Politologe sieht Pegida-Bewegung vor dem Ende

Dresden (dpa) - Die Pegida-Bewegung steht nach Ansicht des Dresdner Politologen Werner J. Patzelt vor dem Zerfall. Die Gruppierung zerlege sich gerade selbst.

Das sagte Patzelt bei der Vorstellung einer Studie über die Anhänger der selbst ernannten "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida). Der nicht repräsentativen Untersuchung zufolge sind rund ein Drittel der Demonstranten rechtsnationale Fremdenfeinde.

Mehrheitlich handele es sich jedoch um besorgte und empörte Bürger. Und an dieser Grenze falle die Bewegung derzeit auseinander. Mit der Entstehung von Pegida in Dresden sei ein Vulkan explodiert, sagte Patzelt. "Jetzt regnet es nur noch Asche."

Sachsens Regierung will ihren Dialog mit Anhängern der islamkritischen Bewegung auch nach deren Spaltung fortsetzen. Für den 10. März und den 21. April sind zwei weitere Runden des sogenannten Dialogforums geplant, teilte Staatskanzleichef Fritz Jaeckel (CDU) mit. Bürger wendeten sich weiter mit Anfragen an die Staatskanzlei: "Es sind nicht nur Beschwerden, es sind Anliegen an die Politik."

Er appellierte an die Menschen, für den Dialog auch vorhandene politische Institutionen zu nutzen und auch mal in eine Bürgersprechstunde zu gehen. Mit Blick auf die Spaltung von Pegida sagte Jaeckel, die Regierung sei nun in einer Position des Abwartens, wie sich die Dinge entwickeln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Nach einer Reise von rund 1000 Kilometern quer über die ganze Karibikinsel kommen die sterblichen Überreste des kubanischen Revolutionsführers an ihrem Bestimmungsort …
Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Prominente rufen zu Demonstration gegen Krieg in Aleppo auf

Berlin (dpa) - Eine Gruppe Prominenter ruft zu einer Demonstration in Berlin gegen den Krieg in Syrien und das russische Bombardement Aleppos auf. Man wolle "wenigstens …
Prominente rufen zu Demonstration gegen Krieg in Aleppo auf

Berliner Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag

In wenigen Tagen soll Rot-Rot-Grün loslegen in Berlin. Zuvor befindet die Basis über das Regierungsprogramm. Die Grünen machen den Anfang - und deutlich: "Wir wollen …
Berliner Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag

Viele BKA-Bewerber scheitern am Deutschtest

Berlin - Da kommen Zweifel am deutschen Bildungssystem auf: Das Bundeskriminalamt (BKA) kann einem "Spiegel"-Bericht zufolge viele Stellen nicht besetzen, weil die …
Viele BKA-Bewerber scheitern am Deutschtest

Kommentare