+
Wladimir Putin gibt eine Pressekonferenz.

Treffen in Budapest

Putin: Keine militärische Lösung im Ukraine-Konflikt

Budapest - Für die Lösung des Ukraine-Konflikt kann es nach Worten des russischen Präsidenten Wladimir Putin „keine militärische Lösung“ geben.

Zugleich versuchte er, die trotz der vereinbarten Waffenruhe schweren Kämpfe um die Stadt Debalzewo in der Ostukraine weniger dramatisch erscheinen zu lassen. Die Kämpfe seien „vorhersehbar und verständlich“, sagte er bei einer Pressekonferenz mit Ungarns Regierungschef Viktor Orban am Dienstag in Budapest. „Die ukrainischen Offiziellen sollten ihre Soldaten nicht daran hindern, die Waffen niederzulegen“, fügte er hinzu. Dann würde die Waffenruhe auch Bestand haben. Insgesamt hätten die Kämpfe in der Ostukraine aber nachgelassen. Dem Westen warf Putin vor, der Ukraine bereits Waffen zu liefern. Russland verfüge über entsprechende Informationen.

Lesen Sie auch:

Ukraine verliert Schlacht um Debalzewo - Frieden in Gefahr

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zschäpes Fingerabdruck auf verdächtigem Zeitungsartikel

München - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, hat nach Angaben eines Ermittlers ihren Fingerabdruck auf einem verdächtigen Zeitungsartikel hinterlassen.
Zschäpes Fingerabdruck auf verdächtigem Zeitungsartikel

EU-Parlament will schnell Verhandlungen über Brexit

Brüssel (dpa) - Nach dem Brexit-Votum fordert das EU-Parlament schnelle Verhandlungen über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Die Abgeordneten …
EU-Parlament will schnell Verhandlungen über Brexit

Israel und Türkei unterzeichnen Versöhnungsabkommen

Tel Aviv/Istanbul (dpa) - Israel und die Türkei haben ein Versöhnungsabkommen unterzeichnet. Der Generaldirektor des israelischen Außenministeriums, Dore Gold, signierte …
Israel und Türkei unterzeichnen Versöhnungsabkommen

Ticker zum EU-Gipfel: Wie geht man mit dem Brexit um?

London - Die Briten haben für einen Austritt aus der EU gestimmt. Die Folgen des Brexit klären nun die Staatschef bei einem EU-Gipfel in Brüssel. Wir berichten im …
Ticker zum EU-Gipfel: Wie geht man mit dem Brexit um?

Kommentare