+
Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny und seine Frau Julia bei der Rückkehr auf dem Bahnhof in Moskau.

Moskau

Putin-Kritiker Nawalny kehrt als freier Mann zurück

Moskau - Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny ist nach der Aussetzung seiner fünfjährigen Haftstrafe zur Bewährung als freier Mann nach Moskau zurückgekehrt.

Bei seiner Ankunft am Donnerstag auf dem Jaroslawski-Bahnhof in Begleitung seiner Frau Julia und seines Mitangeklagten Pjotr Ofizerow begrüßten ihn Unterstützer mit Blumen und Küssen. Das Ehepaar verschwand ohne Kommentar in einem wartenden Wagen,später dankte Nawalny seinen Unterstützern über Twitter für den Empfang.

Ofizerow, dessen vierjährige Strafe bei dem Berufungsverfahren im rund 900 Kilometer östlich von Moskau gelegenen Kirow am Mittwoch ebenfalls zur Bewährung ausgesetzt worden war, sagte der Nachrichtenagentur AFP, Nawalny werde vermutlich weiter politisch aktiv sein. Er selbst wolle allerdings etwas zurückstecken und sich wahrscheinlich nur noch als Bürgerrechtsaktivist engagieren.

Die Bewährungsstrafe bedeutet, dass Nawalny in den kommenden fünf Jahren weder bei Parlaments- noch bei Präsidentschaftswahlen antreten darf. Der 37-jährige Anwalt kündigte weitere rechtliche Schritte an, um eine vollständige Aufhebung der Strafe zu erreichen.

Laut einem Gerichtsurteil vom Juli soll Nawalny den staatlichen Holzbetrieb Kirowles im Jahr 2009 um umgerechnet 372.000 Euro geschädigt haben. Viele Beobachter sprechen von einem politisch motivierten Verfahren gegen den prominentesten Kritiker des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Im September erzielte Nawalny bei der Bürgermeisterwahl in Moskau 27 Prozent der Stimmen und landete damit überraschend stark hinter dem Kreml-Kandidaten Sergej Sobjanin.

AFP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roth erneut Spitzenkandidatin von Bayerns Grünen

Augsburg - Claudia Roth wird auch 2017 die bayerischen Grünen in die Bundestagswahl führen. Bei der Landesversammlung wählten die Grünen am Freitagabend die 61-Jährige …
Roth erneut Spitzenkandidatin von Bayerns Grünen

UN-Vollversammlung fordert sofortige Waffenruhe in Syrien

New York - Die UN-Vollversammlung hat in einer mit breiter Mehrheit verabschiedeten Resolution eine sofortige Waffenruhe in Syrien gefordert.
UN-Vollversammlung fordert sofortige Waffenruhe in Syrien

Kommentar: Eine gefährliche Welt

„Postfaktisch“ ist das deutsche Wort des Jahres. Es geht um Fakten und Gefühle, um die Lügen im Netz - und um den Aufstand vieler Bürger gegen ihr Establishment, den die …
Kommentar: Eine gefährliche Welt

Ursula von der Leyen bestaunt Pferdezucht des Königs

Manama - Der König von Bahrain scheint sich gut über die Hobbys von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen informiert zu haben und präsentierte ihr am Freitag …
Ursula von der Leyen bestaunt Pferdezucht des Königs

Kommentare