+
Kim Jong Un hat eine Einladung zu Putins Feiern zum 70. Jahrestag des Sieges gegen Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg bekommen.

Für Anfang Mai 2015

Weltkriegs-Siegesfeier: Putin lädt Kim Jong Un ein

Moskau - Der russische Präsident Wladimir Putin hat den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un zu den Feiern zum 70. Jahrestag des Sieges gegen Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg eingeladen.

"Ja, eine solche Einladung wurde verschickt", sagte Wladimir Putins Sprecher Dmitri Peskow am Freitag der Nachrichtenagentur Tass. Die Feierlichkeiten werden Anfang Mai 2015 stattfinden. Vor fünf Jahren war Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum 65. Jahrestag zu einer großen Militärparade in Moskau eingeladen.

Russland ist einer der wenigen Verbündeten Nordkoreas. Das Land ist extrem stark von der Weltöffentlichkeit abgeschottet. Kim Jong Un folgte vor drei Jahren seinem Vater Kim Jong Il als Staatsführer. Kim Jong Il besuchte im August 2011 mit seinem Privatzug Russland und traf sich mit dem damaligen russischen Präsidenten Dmitri Medwedew.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel stellt sich gegen Parteitagsbeschluss zum Doppelpass

Essen - Seit Dienstag findet der CDU-Parteitag in Essen statt. Kanzlerin Angela Merkel hat sich erneut zur Bundesvorsitzenden wählen lassen. Ein Beschluss zum Doppelpass …
Merkel stellt sich gegen Parteitagsbeschluss zum Doppelpass

CDU-Parteitagsbeschluss zum Doppelpass: Merkel legt Veto ein

Essen - Paukenschlag zum Ende des CDU-Parteitags: Eine knappe Mehrheit will den Kompromiss zur doppelten Staatsbürgerschaft aufkündigen - doch die Kanzlerin macht das …
CDU-Parteitagsbeschluss zum Doppelpass: Merkel legt Veto ein

Cruz Beckham tritt in die Fußstapfen von Justin Bieber

London - Cruz Beckham hat offensichtlich das musikalische Talent seiner Mama Viktoria geerbt. Nun veröffentlichte er seine erste Single und unterschrieb einen ganz …
Cruz Beckham tritt in die Fußstapfen von Justin Bieber

Syrien: Westliche Staaten fordern Bestrafung von Kriegsverbrechern

Berlin - Seit fast sechs Jahren tobt ein Krieg in Syrien. Vor allem in Aleppo ist die Lage dramatisch. Doch der UN-Sicherheitsrat ist blockiert und kann nicht eingreifen.
Syrien: Westliche Staaten fordern Bestrafung von Kriegsverbrechern

Kommentare