+
Beifall aus Moskau: Kremlchef Wladimir Putin (li.) und der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump.

Beifall aus Moskau

Putin nennt US-Milliardär Trump "brillant und talentiert"

Moskau - Russlands Staatschef Putin hat den republikanischen US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump als einen "brillanten Mann voller Talent" bezeichnet. Putin begrüßte Trumps Ankündigung, die Beziehungen zu Moskau zu intensivieren.

Trumps innenpolitische Äußerungen wolle er nicht kommentieren, doch seine Ankündigung, die Beziehungen zu Russland intensivieren zu wollen, begrüße er, sagte Putin Journalisten am Donnerstag nach seiner Jahrespressekonferenz in Moskau. "Es ist nicht an uns, Trumps Wert zu beurteilen, aber er ist der unbestrittene Favorit beim Rennen um die Präsidentschaftsbewerbung", fügte er hinzu.

Trump hatte wiederholt geäußert, dass er im Fall seiner Nominierung und Wahl zum Präsidenten wahrscheinlich gut mit Putin zurecht kommen würde. Der in Umfragen führende Immobilienmilliardär Trump hatte zuletzt mit seiner Forderung, Muslimen die Einreise in die USA zu verbieten, für Empörung gesorgt. Zu Beginn seiner Präsidentschaftsbewerbung hatte Trump Mexikaner rassistisch beschimpft und erklärt, Mexiko schicke "Vergewaltiger und andere Kriminelle" in die USA. Damit begründete er seine Forderung, die Grenze zwischen beiden Staaten mit einer Mauer abzuriegeln.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brexit-Ticker: Schulz kritisiert verzögerten Rücktritt Camerons

London - Der Brexit ist offiziell - nach David Camerons Rücktritt-Ankündigung beraten sich Angela Merkel und François Hollande. Der Live-Ticker mit allen Infos zum …
Brexit-Ticker: Schulz kritisiert verzögerten Rücktritt Camerons

Gauck in Slowenien: Am Brexit-Tag feiern mit Freunden

Nach der bitteren Briten-Entscheidung doch noch ein versöhnlicher Ausklang des Tages für Bundespräsident Gauck. In Ljubljana gibt es etwas zu feiern.
Gauck in Slowenien: Am Brexit-Tag feiern mit Freunden

Unions-Klausur: Ein bisschen Inselfrieden mitten im Brexit-Chaos

Potsdam - Das Treffen von CDU und CSU in Potsdam verliert an Brisanz. Statt Asyl-Debatte geht den Schwesternparteien jetzt um grundsätzliche Gedanken über die Zukunft …
Unions-Klausur: Ein bisschen Inselfrieden mitten im Brexit-Chaos

Steinmeier: Camerons Regierung hat mit EU-Schicksal gespielt

Berlin (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat der britischen Regierung vorgeworfen, die EU-Mitgliedschaft leichtfertig verspielt zu haben.
Steinmeier: Camerons Regierung hat mit EU-Schicksal gespielt

Kommentare