Der Chef des Euro-Rettungsschirms ESM, Klaus Regling (l), im Gespräch mit Griechenlands Finanzminister Euclik Tsakalotos (r). Foto: Olovier Hoslet/Archiv
+
Der Chef des Euro-Rettungsschirms ESM, Klaus Regling (l), im Gespräch mit Griechenlands Finanzminister Euclik Tsakalotos (r). Foto: Olovier Hoslet/Archiv

Regling: Kein Schuldenschnitt für Griechenland

Tokio (dpa) - Bei der Bewältigung der Schuldenkrise in Griechenland wird es keinen Schuldenschnitt geben. Das bekräftigte der Chef des Euro-Rettungsschirms ESM, Klaus Regling, in Tokio.

Die Überprüfung der griechischen Reformvorhaben - darunter die Rentenreform - durch die Geldgeber werde zwei Monate in Anspruch nehmen. Sie ist eine Bedingung für weitere Schuldenerleichterungen. Gegen die Kürzungspolitik gibt es in Griechenland immer wieder Streiks und Proteste.

"Es gibt auch eine Einigung, dass es keine Schuldenschnitte geben wird", sagte Regling. Denkbare Optionen seien eine Verlängerung der Schuldenlaufzeiten oder ein Zinsaufschub. Regling führte in Tokio Gespräche mit institutionellen Investoren. Man arbeite daran, künftig Anleihen nicht mehr nur in Euro aufzulegen, sondern auch in anderen Währungen. Dies könne womöglich 2017 geschehen, sagte Regling.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag auf Flüchtlinge im Irak: 14 Tote

Bagdad - Im Norden des Iraks hat sich ein Sprengstoffattentäter in die Luft gesprengt. 14 Menschen starben, darunter zwei Kinder.
Anschlag auf Flüchtlinge im Irak: 14 Tote

Kassen-Ärzte: Brauchen auf dem Land flexiblere Versorgung

Berlin (dpa) - Die Kassenärzte haben flexiblere medizinische Versorgungskonzepte für ländliche Regionen gefordert. "Die romantische Vorstellung, dass in jedem Dorf ein …
Kassen-Ärzte: Brauchen auf dem Land flexiblere Versorgung

Albig bleibt dabei: SPD-Kanzler nach 2017 unrealistisch

Düsseldorf (dpa) - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) geht angesichts der Umfragewerte nicht davon aus, dass die SPD nach der Bundestagswahl 2017 …
Albig bleibt dabei: SPD-Kanzler nach 2017 unrealistisch

News-Blog: Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Ankara - Mehr als 10.000 Beschuldigte sind im Zusammenhang mit dem Putschversuch in der Türkei in Gewahrsam genommen worden. Für Präsident Erdogan Anlass, den 15. Juli …
News-Blog: Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Kommentare