Putin
+
Russlands Präsident Wladimir Putin.

Wichtiges Abkommen

Russland steigt aus Europas Rüstungsvertrag aus

Moskau - Der KSE-Vertrag soll konventionelle Waffen in Europa begrenzen. Aus diesem Vertrag steigt Russland aus. Von Mittwoch an.

Russland steigt von Mittwoch an vollständig aus dem Vertrag über Konventionelle Streitkräfte in Europa aus. Das teilte das Außenministerium in Moskau am Dienstag mit.

Der sogenannte KSE-Vertrag zwischen der Nato und den Staaten des ehemaligen Warschauer Pakts trat 1992 in Kraft und sollte das militärische Gleichgewicht nach dem Kalten Krieg sichern.

Russland hatte den Vertrag bereits 2007 als Reaktion auf die von Moskau kritisierte Nato-Osterweiterung ausgesetzt. Der endgültige Ausstieg aus dem Vertrag bedeute aber nicht, dass Russland sich aus Gesprächen über die Kontrolle konventioneller Waffen in Europa zurückziehe, hieß es.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terror in Echtzeit: Die Angst nimmt zu

München - Jeder muss sich selbst beruhigen - zum Beispiel mit der banalen Erkenntnis, dass deutlich mehr Verkehrs- als Terroropfer zu beklagen sind. Noch mehr hilft zu …
Terror in Echtzeit: Die Angst nimmt zu

Obama: Russland könnte US-Wahl durch Hacker beeinflussen

Washington - US-Präsident Barack Obama hält es für möglich, dass Russland aktiv versucht, die Wahlen in den USA zu beeinflussen.
Obama: Russland könnte US-Wahl durch Hacker beeinflussen

Frankreich fürchtet Spaltung nach Terrorangriff auf Kirche

Es ist religiös verbrämter Hass in seiner schlimmsten Form: Zwei Täter ermorden einen katholischen Priester brutal in seiner Kirche. Die Terrormiliz IS beansprucht die …
Frankreich fürchtet Spaltung nach Terrorangriff auf Kirche

Europas Rechtspopulisten attackieren Merkel

Ob Geert Wilders, der Front National oder FPÖ-Chef Strache: Für sie steht fest, wer Schuld ist an der jüngsten Gewaltwelle in Deutschland. Und sie sind nicht die …
Europas Rechtspopulisten attackieren Merkel

Kommentare