+
Recep Tayyip Erdogan (l). Rechts: Die Polizei ging hart gegen Demonstranten vor. Auslöser der Proteste war ein Angriff von Islamisten auf ein Musikgeschäft.

"Beide Seiten sind im Unrecht“

Das sagt Erdogan nach dem Angriff auf Radiohead-Fans

Istanbul - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat den Übergriff von Islamisten auf Radiohead-Fans in Istanbul verurteilt und Kritikern zugleich böse Absichten vorgeworfen.

Sich zu einer solchen Veranstaltung während des Fastenmonats Ramadan „zu erdreisten“ sei genauso falsch, wie mit „grober Gewalt“ dagegen vorzugehen, sagte er am Sonntagabend zum Fastenbrechen in Istanbul.

Am Freitagabend waren Fans der Rockgruppe Radiohead in einem Plattenladen in Istanbul angegriffen worden. Die Angreifer hatten den jungen Leuten vorgeworfen, in dem für Muslime heiligen Monat Ramadan Alkohol getrunken zu haben. Erdogan sprach dem Besitzer des Ladens - laut Medienberichten ein Koreaner - sein Mitgefühl aus. Die Band Radiohead hatte den Angriff auf ihre Fans verurteilt. Es sei ein Akt „gewalttätiger Intoleranz“, so die britische Rockband.

„Beide Seiten sind im Unrecht“, ist sich Erdogan dagegen sicher. Diejenigen, die den Vorfall zu einer Legende nach dem Motto: „Angriff auf nicht Fastende“ machen wollten, handelten aus böser Absicht.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reagiert Sigmar Gabriel auf den Hype um Martin Schulz

Berlin - Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat in der Debatte über die Kanzlerkandidatur seiner Partei zurückhaltend auf die guten Umfragewerte von …
So reagiert Sigmar Gabriel auf den Hype um Martin Schulz

Zahl der Islamisten in Gefängnissen nimmt deutlich zu

Berlin (dpa) - Wegen der häufiger gewordenen Festnahmen von Islamisten in Deutschland nimmt ihre Zahl auch in den Gefängnissen zu. Nach Recherchen der "Rheinischen Post" …
Zahl der Islamisten in Gefängnissen nimmt deutlich zu

Trump-Forderung sorgt für heftige Kritik

New York - Donald Trumps Team sorgt mit einer Forderung ans Energieministerium für heftige Kritik. Zudem hat der künftige US-Präsident eine weitere wichtige …
Trump-Forderung sorgt für heftige Kritik

Regierungskrise in Italien kurz vor einer Lösung?

Rom - Die Suche nach einer neuen Regierung in Italien könnte in absehbarer Zeit erledigt sein. Die Konsultationen von Präsident Mattarella gehen in die vorerst letzte, …
Regierungskrise in Italien kurz vor einer Lösung?

Kommentare