+
Wollen die Schotten die Unabhängigkeit von Großbritannien?

Bei einer Abspaltung von Großbritannien

Schottland unabhängig? Das würde sich ändern

Edinburgh - Wenn die Schotten am 18. September in einem Referendum über ihre Unabhängigkeit von Großbritannien abstimmen, wird der Ausgang nicht nur auf der Insel mit Spannung erwartet - sondern natürlich auch in Brüssel.

Denn sprechen sich die Schotten mehrheitlich für eine Abspaltung aus, hätte dies weitreichende Folgen für das Land und auch für die Europäische Union:

Müsste ein unabhängiges Schottland die Europäische Union verlassen?

Ja. Das haben EU-Vertreter mehrfach klargestellt. "Wenn ein Teil des Territoriums eines Mitgliedstaats aufhören würde, ein Teil dieses Staats zu sein, weil er ein unabhängiger Staat wird, würden die EU-Verträge nicht länger auf dem Gebiet gelten", erläuterte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso bereits Ende 2012 in einem Schreiben an einen britischen Parlamentarier. Einfacher gesagt: Durch eine Unabhängigkeit würde Schottland für die EU zu einem Nicht-Mitgliedstaat. Ein "Ja" der Schotten in der kommenden Woche hat allerdings keine umgehenden Folgen: In dem Referendum wird erst einmal nur darüber abgestimmt, ob die Schotten unabhängig sein wollen. Dies ist nicht mit einer automatischen oder sofortigen Abspaltung von Großbritannien verbunden.

Könnte Schottland wieder Mitglied der EU werden?

Ja. Allerdings müsste Schottland dafür das übliche Aufnahmeverfahren durchlaufen. Dieser Prozess dauert in der Regel Jahre, da die EU von Neulingen gesetzliche Anpassungen und Reformen fordert. Für Schottland könnte dies deutlich einfacher sein, da Großbritannien ja EU-Mitglied ist und somit in Schottland derzeit bereits die Gesetze und Normen der EU gelten. Es gibt allerdings einen Haken: Alle EU-Mitgliedstaaten müssen der Aufnahme eines Neumitglieds zustimmen. Dies könne für Schottland "sehr schwer, wenn nicht unmöglich" werden, warnte Barroso vor einigen Monaten in einem Interview. Denn manche EU-Staaten dürften unbedingt verhindern wollen, dass Schottland das Beispiel für eine erfolgreiche Unabhängigkeit wird.

Ist Schottland ein Einzelfall?

Nein. Auch in der spanischen Region Katalonien oder im belgischen Flandern beispielsweise gibt es starke Unabhängigkeitsbewegungen. Daher rührt auch der zu erwartende Widerstand aus manchen EU-Staaten gegen eine unkomplizierte Aufnahme Schottlands in die Gemeinschaft, sollten die Befürworter einer Abspaltung von Großbritannien in der Mehrheit sein. Bereits ein Sieg der "Yes"-Bewegung am 18. September dürfte anderen Unabhängigkeitsbewegungen in Europa einen deutlichen Auftrieb verleihen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnt Alexander Van der Bellen noch einmal die Wahl in Österreich?

München - Alexander Van der Bellen kandidiert bei der Bundespräsidentenwahl in Österreich als unabhängiger Bewerber. Kann der frühere Grünen-Politiker wieder gewinnen?
Gewinnt Alexander Van der Bellen noch einmal die Wahl in Österreich?

Bouffier für harten Kurs gegenüber der Türkei

München (dpa) - Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat sich für einen harten Kurs gegenüber der Türkei ausgesprochen. "Wir dürfen uns in dieser …
Bouffier für harten Kurs gegenüber der Türkei

China verägert: Trump telefoniert mit Taiwans Präsidentin

Peking - China hat gegenüber Washington seinen Unmut über das Telefonat des designierten US-Präsidenten Donald Trump mit Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen geäußert.
China verägert: Trump telefoniert mit Taiwans Präsidentin

Berliner Grüne beraten über Koalitionsvertrag und Personal

Berlin (dpa) - Die Berliner Grünen sind zu einem Parteitag zusammengekommen, um über den rot-rot-grünen Koalitionsvertrag abzustimmen. Es wird erwartet, dass die …
Berliner Grüne beraten über Koalitionsvertrag und Personal

Kommentare