+
Ursula von der Leyen nahm das Ganze mit Humor.

Pilot muss überraschend durchstarten

Im Flieger: Schreckmoment für von der Leyen

Prag - Kleiner Schreckmoment für die Bundesverteidigungsministerin: Beim Landeanflug in Prag musste der Pilot die Maschine am Donnerstag überraschend durchstarten, als die Bahn schon in Sicht war.

„Wir haben eine Ehrenrunde gedreht“, sagte Ursula von der Leyen (CDU). „Um dann, wie Deutsche so sind, pünktlich zu landen“, fügte die 56-Jährige hinzu.

Die Ministerin äußerte Hochachtung vor der Arbeit des Piloten. Grund sei offenbar eine unerwartete „thermische Blase“ gewesen. Der tschechische Amtskollege Martin Stropnicky beobachtete das geglückte Manöver vom Boden aus.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf IS-Helfer in Deutschland, Spanien und Belgien festgenommen

Wuppertal - Bei europaweiten Razzien sind fünf mutmaßliche IS-Helfer  festgenommen worden. Vier Verdächtige sind laut Polizei spanische Staatsbürger, einer Marokkaner. 
Fünf IS-Helfer in Deutschland, Spanien und Belgien festgenommen

Brandanschlag auf Asylunterkunft in Köthen

Köthen - In Sachsen-Anhalt hat es am frühen Mittwochmorgen einen Brandanschlag auf einen Asylunterkunft gegeben. Verletzt wurde niemand. 
Brandanschlag auf Asylunterkunft in Köthen

De Maizière fordert Entschuldigung von Kudla für Tweet

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat von der sächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla eine umgehende Entschuldigung für ihr "Umvolkungs"-Tweet …
De Maizière fordert Entschuldigung von Kudla für Tweet

Weltweite Trauer um den verstorbenen Schimon Peres (93†)

Tel Aviv - Schimon Peres starb am Mittwochmorgen im Alter von 93 Jahren. Sein löste Tod löste international Trauer und Bestürzung aus. Führende Politiker würdigten Peres …
Weltweite Trauer um den verstorbenen Schimon Peres (93†)

Kommentare