+
Der Flughafen München (Archivbild). 

Flughafen München

Seehofer lässt neue Startbahn-Befragung im Ungefähren

Unterschleißheim - Er trete entschieden für eine „politische Lösung“ ein - betont Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer - ohne auszuführen, wie die politische Lösung aussehen soll.

Ministerpräsident Horst Seehofer hält sich im CSU-internen Tauziehen um den Ausbau des Münchner Flughafens die Option einer neuerlichen Bürgerbefragung offen. „Das werden wir sehen“, sagte Seehofer am Freitag in Unterschleißheim auf eine entsprechende Frage. „Ich habe immer gesagt, dass ich die Lösung für eine dritte Startbahn im Kopf habe.“ Er trete entschieden für eine „politische Lösung“ ein - betonte der Ministerpräsident - ohne auszuführen, wie die politische Lösung aussehen soll. 2012 hatte es beim Bürgerentscheid in der Landeshauptstadt eine Mehrheit gegen eine neue Startbahn gegeben, allerdings beteiligte sich weniger als ein Drittel der Münchner Bürger.

Führende CSU-Politiker wie Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Finanzminister Markus Söder, Innenminister Joachim Herrmann oder Landtagsfraktionschef Thomas Kreuzer treten mehr oder minder offen für den Bau der dritten Startbahn ein, während Seehofer vielfach Verständnis für die Argumente der Gegner geäußert hat. Die CSU hat die Entscheidung mehrfach verschoben. Das Thema soll nach derzeitigem Stand vor der Sommerpause in der CSU-Landtagsfraktion auf die Tagesordnung gesetzt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie ein Pegida-Redner zum mutmaßlichen Bombenleger wurde

Dresden - Sächsische Sicherheitsbehörden feiern die Festnahme des mutmaßlichen Bombenlegers von Dresden als Erfolg. Der Fall zeigt aber auch eine explosive Mischung aus …
Wie ein Pegida-Redner zum mutmaßlichen Bombenleger wurde

Trump nominiert Chef von Fast-Food-Kette als Arbeitsminister

Washington - Mit einer weiteren hochumstrittenen Kabinettsnominierung hat der künftige US-Präsident Donald Trump die Wogen der Empörung über sein Regierungsteam weiter …
Trump nominiert Chef von Fast-Food-Kette als Arbeitsminister

Bund und Länder einigen sich auf Reformpaket für Finanzpakt

Von einem "Riesenschritt" spricht Merkel nach der nächtlichen Einigung mit den Länder-Regierungschefs zum Finanzpakt. Die Länder bekommen mehr Geld und der Bund mehr …
Bund und Länder einigen sich auf Reformpaket für Finanzpakt

Schnelle Regierungsbildung in Italien erwartet

Noch vor dem Gipfel in Brüssel wird die neue Regierung in Rom stehen. Davon geht man in Italien aus. Unklar ist, wer der neue Mann an der Spitze sein wird - oder ob er …
Schnelle Regierungsbildung in Italien erwartet

Kommentare