+
Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer ist hoch zufrieden.

Nach Kritik aus der Wirtschaft

Seehofer: "Die Lage Bayerns ist super-super"

München - Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat Bedenken der Unternehmensberatung McKinsey an der Zukunftsfähigkeit die Freistaats zurückgewiesen.

„Die Lage Bayerns ist super-super“, sagte Seehofer der Deutschen Presse-Agentur in München. Und alle zukunftsrelevanten Themen habe die Staatsregierung angepackt.

Seehofer sagte deshalb zu einer entsprechenden Forderung von SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher: „Ich gebe mit Vergnügen eine Regierungserklärung im Landtag zur Lage und zur Zukunft Bayerns. Das könnte ich sofort aus dem Stand machen.“ Der Termin solle aber sauber zwischen den Fraktionen abgestimmt werden.

Rinderspacher hatte Seehofer schriftlich aufgefordert, bereits in der nächsten Plenarsitzung am 14. April im Landtag zu sprechen - wegen der jüngst publik gewordenen McKinsey-Studie. Darin wird zwar Bayerns gegenwärtige Stärke gelobt, es werden aber Zweifel an der Zukunftsfähigkeit des Landes laut: In vielen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zukunftsfeldern sei der Freistaat nur Mittelmaß.

Seehofer sagte dazu, die Studie werde derzeit noch innerhalb der Staatsregierung ausgewertet. Der CSU-Chef selbst meldete aber bereits deutliche Zweifel an verschiedenen Aussagen der Autoren an.

# Notizblock

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl der verhängten Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher sinkt

Berlin (dpa) - Die Zahl der gegen Hartz-IV-Bezieher verhängten Sanktionen ist nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung zurückgegangen. Nach Daten der Bundesagentur für …
Zahl der verhängten Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher sinkt

Sanders Appell für Clinton: "Ihr müsst sie wählen"

Philadelphia - Bernie Sanders kostet den Wahlkampf auch auf dem Parteitag der Demokraten voll aus - und stiehlt damit Hillary Clinton zunächst die Show. Doch dann …
Sanders Appell für Clinton: "Ihr müsst sie wählen"

Putin empfängt Erdogan: Normalisierung der Beziehungen

Moskau - Nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch das türkische Militär im November 2015 lagen die Beziehungen auf Eis. Das soll sich wieder ändern.
Putin empfängt Erdogan: Normalisierung der Beziehungen

Terror in Mogadischu: Mehrere Tote und Verletzte

Mogadischu - Auch Somalia kommt nicht zur Ruhe. Am Flughafen gab es nach ersten Angaben einen Selbstmordanschlag und eine weitere Explosion. Die Anzahl der Toten und …
Terror in Mogadischu: Mehrere Tote und Verletzte

Kommentare