Ukraine-Krise

EU setzt Moskaus Geheimdienstchefs auf Sanktionsliste

Brüssel - Die EU hat wegen der Ukraine-Krise Strafmaßnahmen gegen ranghohe Vertreter der russischen Sicherheitsbehörden erlassen.

Auf der am Samstag im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlichten Sanktionsliste stehen unter anderem der Leiter des Inlandsgeheimdienstes, Nikolai Bortnikow, und der Chef des Auslandsgeheimdienstes, Michail Fradkow. Auch der tschetschenische Präsident Ramsan Kadirow gehört zu den insgesamt 15 Personen, die von der EU mit Kontosperrungen und Einreiseverboten belegt wurden.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bevölkerung steht hinter Steinmeier und Merkel

Berlin - Sowohl die Aufstellung von Frank-Walter Steinmeier für die Wahl zum Bundespräsidenten, als auch die erneute Kandidatur von Angela Merkel als Bundeskanzlerin, …
Bevölkerung steht hinter Steinmeier und Merkel

Martin Schulz legt an Beliebtheit zu

Berlin (dpa) - Der in die Bundespolitik wechselnde EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat in Deutschland kräftig an Beliebtheit zugelegt. Nach der jüngsten …
Martin Schulz legt an Beliebtheit zu

Tsipras will ärmeren Rentnern Weihnachtsgeld zahlen

Athen - Das um weitere Milliarden-Hilfe kämpfende Euro-Sorgenkind Griechenland zahlt ärmeren Rentner ein Weihnachtsgeld. Ruheständler, die weniger als 850 Euro im Monat …
Tsipras will ärmeren Rentnern Weihnachtsgeld zahlen

Finanzreform-Paket: Länder verärgert über den Bund

Der Ton im Bund-Länder-Streit über Details des Finanzpaket wird rauer. "Unverantwortlich" und "abenteuerlich" sei das, wettern die Länder. Gemeint ist das Vorgehen von …
Finanzreform-Paket: Länder verärgert über den Bund

Kommentare