+
SPD-Politikerin Andrea Nahles hat den FDP-Chef Rainer Brüderle aufgefordert, Stellung zu den Sexismus-Vorwürfen zu beziehen

"Deutliche Grenze überschritten"

Nahles: Brüderle, erklär' dich endlich!

Hamburg - Rainer Brüderle schweigt beharrlich zu den Sexismus-Vorwürfen. SPD-Politikerin Andrea Nahles forderte nun, der FDP-Spitzenkandidat müsse sich endlich erklären. Der Grund liegt auf der Hand.

Die SPD erhöht in der Sexismus-Debatte den Druck auf FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle. „Herr Brüderle muss die Vorwürfe klarstellen, er muss sich endlich erklären“, sagte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles „Spiegel Online“. „Wenn alles wirklich so passiert ist, wie beschrieben, hat Herr Brüderle eine deutliche Grenze überschritten.“ Es könne nicht sein, dass die FDP eine Art Wagenburg baue. „Brüderle verschanzt sich hinter seinen Verteidigern. Er lässt seine Parteifreunde den Eindruck erwecken, als sei er das Opfer. Das ist einer liberalen Partei nicht würdig.“

Brüderle war im „Stern“ vorgeworfen worden, gegenüber einer Reporterin anzügliche Bemerkungen gemacht zu haben. Während etliche FDP-Politiker dem Magazin eine Kampagne vorwerfen, hat sich Brüderle selbst zu dem Bericht noch nicht geäußert. Nahles nannte das Verhalten der FDP „ein Lehrbeispiel für den fehlerhaften Umgang mit solchen Vorwürfen“.

Die SPD-Politikerin, die sich in der Debatte bislang nicht zu Wort gemeldet hatte, attestierte der FDP zudem massive Defizite in Sachen Gleichstellung. „Die FDP hat ein Frauenproblem“, sagte Nahles. „Sie hat die wenigsten weiblichen Abgeordneten im Bundestag und in Führungspositionen, und das seit Jahrzehnten. Die Liberalen sind konsequent schlecht aufgestellt, was das Geschlechterverhältnis angeht.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Papst bekommt wütenden Anruf von Merkel

Berlin - Papst Franziskus hat nach eigenen Angaben einen Anruf von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erhalten, in dem diese Äußerungen des Oberhaupts der katholischen …
Papst bekommt wütenden Anruf von Merkel

Immer mehr Bürger besorgen sich kleinen Waffenschein

Immer mehr Bürger wollen sich mit Schreckschusswaffen und Pfefferspray schützen. Doch bringt das auch mehr Sicherheit - etwa bei Großveranstaltungen wie dem Karneval?
Immer mehr Bürger besorgen sich kleinen Waffenschein

Grüne: „Ein Kilo Hackfleisch für 3,40 Euro ist pervers“

Berlin - Ein freiwilliger Verzicht auf Fleisch erfreut auch Klimaschützer. Doch sie erheben weitergehende Forderungen - vor allem an die Politik.
Grüne: „Ein Kilo Hackfleisch für 3,40 Euro ist pervers“

Gabriel setzt bei Flüchtlingskindern auf Einzelfalllösungen

Mit seiner Kritik an den gerade erst beschlossenen Asylverschärfungen irritierte der SPD-Chef den Koalitionspartner schwer. Jetzt schickt Gabriel eine neue Botschaft …
Gabriel setzt bei Flüchtlingskindern auf Einzelfalllösungen