+
Die Abreise von US-Präsident Barack Obama  verzögerte sich.

Kleine Explosion und verdächtiges Auto

Sicherheitsalarm im Weißen Haus vor Obama- Abreise

Washington - Ein Sicherheitsalarm im Weißen Haus hat die Abreise von US-Präsident Barack Obama zu einer Gedenkfeier in Selma im Bundesstaat Alabama verzögert.

Wie US-Medien unter Berufung auf den Secret Service berichten, schlug ein Bombenspürhund während einer Patrouille an einem Auto unweit der Regierungszentrale Alarm. Daraufhin sei das Weiße Haus vorsichtshalber abgeriegelt worden. Zusätzliche Unsicherheit löste zeitgleich eine kleine Explosion in einem Verkaufsstand aus - etwa einen Straßenblock von der Obama-Residenz entfernt. Obama reiste mit 50 Minuten Verspätung nach Selma ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Aleppo (dpa) - Der Widerstand der Rebellen in der heftig umkämpften nordsyrischen Stadt Aleppo bricht immer mehr zusammen. Regierungstruppen hätten die gesamte Altstadt …
Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Hofreiter über Merkel: „Hat sich in Enge treiben lassen“

Essen - Seit Dienstag findet der CDU-Parteitag in Essen statt. Kanzlerin Angela Merkel hat sich erneut zur Bundesvorsitzenden wählen lassen. Heute soll über ein …
Hofreiter über Merkel: „Hat sich in Enge treiben lassen“

Aleppo: Widerstand der Rebellen bricht immer mehr zusammen

Aleppo - Der Widerstand der Rebellen in der heftig umkämpften nordsyrischen Stadt Aleppo bricht immer mehr zusammen. Regierungstruppen hätten die gesamte Altstadt …
Aleppo: Widerstand der Rebellen bricht immer mehr zusammen

Clinton-Gerüchte verbreitet - Trump entlässt Flynn-Sohn

Washington - Wegen der Verbreitung einer Verschwörungstheorie hat der gewählte US-Präsident Donald Trump ein Mitglied seines Übergangsteams entlassen. Michael G. Flynn …
Clinton-Gerüchte verbreitet - Trump entlässt Flynn-Sohn

Kommentare