+
Wolfgang Ischinger ist der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz (Munich Security Conference - MSC).

Vorbild Milosevic

Siko-Chef will auch mit dem IS sprechen

Berlin - Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hat Gespräche auch mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeregt.

„Natürlich muss man mit allen Bösen reden“, sagte er im Vorfeld des Genfer Syrientreffens am Freitag im Deutschlandfunk. Mit dem damaligen serbischen Machthaber Slobodan Milosevic habe man während des Balkan-Kriegs auch unendlich lange Gespräche geführt. Wer da den moralischen Zeigefinger hebe, habe von der Realität machtpolitischer Auseinandersetzungen nichts verstanden.

Am Freitag sollen in Genf neue Verhandlungen über ein Ende des bald fünfjährigen Bürgerkriegs in Syrien beginnen. Terroristen wie der IS werden an den Unterredungen nicht beteiligt. In dem Konflikt sind bisher mehr als 250 000 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als elf Millionen Menschen wurden vertrieben.

Ischinger erwartet bei den Genfer Verhandlungen keinen raschen Durchbruch, auch weil die syrische Opposition vorerst nicht dabei ist. Es führten erst dann alle Parteien zielgerichtet Verhandlungen, wenn sie zu dem Schluss gekommen seien, dass sie ihre politischen Ziele nicht mehr militärisch erreichen können. „Wir sind natürlich überhaupt nicht an diesem Punkt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fidel Castros Urne wird beigesetzt

Santiago de Cuba (dpa) - Zum Abschluss der neuntägigen Staatstrauer in Kuba wird heute die Urne mit der Asche des im Alter von 90 Jahren gestorbenen früheren Staatschefs …
Fidel Castros Urne wird beigesetzt

Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Nach einer Reise von rund 1000 Kilometern quer über die ganze Karibikinsel kommen die sterblichen Überreste des kubanischen Revolutionsführers an ihrem Bestimmungsort …
Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Prominente rufen zu Demonstration gegen Krieg in Aleppo auf

Berlin (dpa) - Eine Gruppe Prominenter ruft zu einer Demonstration in Berlin gegen den Krieg in Syrien und das russische Bombardement Aleppos auf. Man wolle "wenigstens …
Prominente rufen zu Demonstration gegen Krieg in Aleppo auf

Berliner Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag

In wenigen Tagen soll Rot-Rot-Grün loslegen in Berlin. Zuvor befindet die Basis über das Regierungsprogramm. Die Grünen machen den Anfang - und deutlich: "Wir wollen …
Berliner Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag

Kommentare