Belil Erdogan
+
Bilal Erdogan, der Sohn des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, steht unter dem Verdacht, große Mengen Bargeld geschmuggelt zu haben.

Bargeld-Schmuggel

Erdogan-Sohn: Italien ermittelt wegen Geldwäsche

Bologna – Die italienische Justiz ermittelt wegen Geldwäschevorwürfen gegen einen Sohn des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan. Bilal Erdogan werde vorgeworfen, große Geldsummen nach Italien geschmuggelt zu haben.

Die Nachricht sickerte am Donnerstag aus Ermittlerkreisen durch. Ausgangspunkt der Ermittlungen war demnach ein Hinweis des türkischen Geschäftsmanns Murat Hakan Uzan, eines im Exil lebenden politischen Gegners Erdogans.

Bilal Erdogan lebt seit August mit seiner Ehefrau und zwei Kindern im norditalienischen Bologna, wo er nach eigenen Angaben an seiner Doktorarbeit schreibt. Politische Gegner der Familie Erdogan werfen ihm allerdings vor, die Türkei wegen eines Korruptionsskandals verlassen zu haben.

Auch Erdogan selbst könnte davon gewusst haben

Vor zwei Jahren waren mutmaßliche Mitschnitte abgehörter Telefonate von Erdogan und anderen Politikern aufgetaucht. In einem Gespräch ist angeblich Erdogan zu hören, wie er Bilal anweist, wegen Korruptionsermittlungen viel Geld verschwinden zu lassen. Erdogan stritt alles ab.

Den neuen Vorwürfen zufolge soll der 35-Jährige zusammen mit mehreren bewaffneten Leibwächtern nach Italien gekommen sein, denen zunächst die Einreise verweigert worden sei. Wenig später seien sie jedoch mit frisch ausgestellten türkischen Diplomatenpässen doch eingereist.

AFP

Meistgelesene Artikel

Finanzministerium verteidigt Stromsteuer für Solaranlagen

Die Solarwirtschaft warnt vor einem Kahlschlag, sollten die Stromsteuerpläne so kommen wie geplant. Im Hause Schäuble verweist man nüchtern auf EU-Vorgaben und die …
Finanzministerium verteidigt Stromsteuer für Solaranlagen

AfD: Kirche scheffelt Milliarden mit Flüchtlingskrise

München - Dass die AfD mit dem Islam auf Kriegsfuß steht, ist bekannt. Nun kommen aus der Partei Vorwürfe gegen die katholische und evangelische Kirche. Mit Flüchtlingen …
AfD: Kirche scheffelt Milliarden mit Flüchtlingskrise

Französische Demonstranten errichten neue Blockaden

Paris (dpa) - Französische Gewerkschafter haben ihre Proteste gegen die umstrittene Arbeitsmarktreform mit Straßenblockaden an Treibstoffdepots fortgesetzt.
Französische Demonstranten errichten neue Blockaden

Gysi nennt Linke "saft- und kraftlos"

Berlin - Der Ex-Fraktionschef der Linken, Gregor Gysi, hat heftige Kritik am Zustand seiner Partei geübt. In der rechtspopulistischen AfD sieht er eine große Gefahr für …
Gysi nennt Linke "saft- und kraftlos"

Kommentare

doctorj
(3)(0)

Keine Sorge! Bald kommt ja die Finanzspritze von Tante Angela!

ali
(2)(0)

Die ganze Familie hat Dreck am Stecken. die tochter bereibt Kliniken, wo IS Leute zusammengeflickt werden. Einsohn macht den Ölhandel mit IS . Ein weiterer Verwandter hat eine Bank , die IS als Hauptkunden hat und ein weiterer Verwandter hat einen Großspedition mit Tankschiffen.....

cashmerewolle
(5)(0)

altes Sprichwort: "der Apfel fällt nicht weit vom Stamm".