+
"Im Koalitionsvertrag stünden noch ein paar Aufgaben, die man nicht abgearbeitet habe, so etwa die Mindestrente", sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks. Foto: Oliver Berg/Symbol

SPD pocht auf Abarbeiten des Koalitionsvertrags

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung darf sich in den kommenden Monaten aus SPD-Sicht nicht allein auf die Lösung der Flüchtlingskrise konzentrieren. Im Koalitionsvertrag stünden noch ein paar Aufgaben, die man nicht abgearbeitet habe, sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks dem Magazin "Cicero".

Als Beispiele nannte die SPD-Politikerin die Mindestrente, die Ost-West-Angleichung der Renten und das Teilhabegesetz für Menschen mit Behinderung. "Diese drei Aufgaben muss die große Koalition noch erledigen. Wir können unser Augenmerk nicht ausschließlich auf die Integration von Flüchtlingen richten."

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sexismus: Bei CSU-Frau Hasselfeldt setzt es gleich Backpfeifen

Berlin - Die CSU-Politikerin Gerda Hasselfeldt rät Frauen bei Fällen von Sexismus, sich umgehenden zur Wehr zu setzen. "Die sofortige Reaktion ist ausschlaggebend", …
Sexismus: Bei CSU-Frau Hasselfeldt setzt es gleich Backpfeifen

Özdemir zum TV-Duell: Clinton souverän, Trump arrogant

München - Das erste TV-Duell der Spitzenkandidaten ist vorbei. Viele sehen Hillary Clinton als Gewinner der Debatte, so auch Grünen-Chef Cem Özdemir. Alle News finden …
Özdemir zum TV-Duell: Clinton souverän, Trump arrogant

Sprengsätze explodieren vor Moschee und Kongressgebäude

Dresden - Kurz vor den Feiern zum Einheitstag explodieren in Dresden zwei Sprengsätze. Die Polizei geht bei den Anschlägen auf eine Moschee und ein Kongressgebäude von …
Sprengsätze explodieren vor Moschee und Kongressgebäude

Union: Keine rasche Einigung auf Geheimdienstbeauftragten

Seit der NSA-Affäre ringt die Politik um eine bessere Kontrolle der Geheimdienste. Das entsprechende Gesetz ist zwar noch nicht verabschiedet - doch über Personalien …
Union: Keine rasche Einigung auf Geheimdienstbeauftragten

Kommentare