+
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier wird bei seiner Ankunft in Kenia von Außenministerin Amina C. Mohamed begrüßt. Foto: Michael Kappeler

Steinmeier beendet Afrika-Reise in Kenia

Nairobi (dpa) - Mit einem Besuch in Kenia geht heute eine viertägige Afrika-Reise von Außenminister Frank-Walter Steinmeier zu Ende.

In der Hauptstadt Nairobi steht ein Treffen mit Staatspräsident Uhuru Kenyatta auf dem Programm, der sich bis ins vergangene Jahr wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor dem Weltstrafgericht verantworten musste. Das Verfahren wurde im Dezember aus Mangel an Beweisen eingestellt.

Kenia mit seinen etwa 40 Millionen Einwohnern galt lange als politisch relativ stabil. 2007 geriet der ostafrikanische Staat nach umstrittenen Wahlen jedoch an den Rand eines Bürgerkriegs. Heute wird Kenia von islamistischem Terror bedroht. Immer häufiger greift die somalische Al-Shabaab-Miliz Ziele in dem Nachbarland an. Der Terror hat den Tourismus, eine der wichtigsten Einnahmequellen des Landes, weitgehend zum Erliegen gebracht.

Zuvor war Steinmeier bereits im Kongo und in Ruanda. Der SPD-Politiker kehrt am Montag nach Berlin zurück.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Nach einer Reise von rund 1000 Kilometern quer über die ganze Karibikinsel kommen die sterblichen Überreste des kubanischen Revolutionsführers an ihrem Bestimmungsort …
Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Prominente rufen zu Demonstration gegen Krieg in Aleppo auf

Berlin (dpa) - Eine Gruppe Prominenter ruft zu einer Demonstration in Berlin gegen den Krieg in Syrien und das russische Bombardement Aleppos auf. Man wolle "wenigstens …
Prominente rufen zu Demonstration gegen Krieg in Aleppo auf

Berliner Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag

In wenigen Tagen soll Rot-Rot-Grün loslegen in Berlin. Zuvor befindet die Basis über das Regierungsprogramm. Die Grünen machen den Anfang - und deutlich: "Wir wollen …
Berliner Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag

Viele BKA-Bewerber scheitern am Deutschtest

Berlin - Da kommen Zweifel am deutschen Bildungssystem auf: Das Bundeskriminalamt (BKA) kann einem "Spiegel"-Bericht zufolge viele Stellen nicht besetzen, weil die …
Viele BKA-Bewerber scheitern am Deutschtest

Kommentare