+
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat am Dienstag seinen US-Kollegen John Kerry in Berlin empfangen.

US-Außenminister zu Gast

Steinmeier empfängt Kerry

Berlin - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat am Dienstag seinen US-Kollegen John Kerry in Berlin empfangen.

Die beiden Minister traten am Abend in der Villa Borsig, dem Gästehaus des Auswärtigen Amts in Berlin-Tegel, für einen kurzen Fototermin vor die Presse. Laut dem Auswärtigen Amt stehen bei dem Gespräch die bilateralen Beziehungen und aktuelle außen- und sicherheitspolitische Fragen im Mittelpunkt. Es dürfte daher auch um die Kriege im Irak und in Syrien sowie den Konflikt im Osten der Ukraine gehen.

Steinmeier und Kerry wollen am Mittwoch gemeinsam die Gedenkstätte Berliner Mauer besuchen. Am 9. November jährt sich zum 25. Mal der Fall der Mauer. Der US-Politiker lebte als Jugendlicher in den 50er Jahren zeitweise in Berlin, als sein Vater als Diplomat beim US-Hochkommissariat arbeitete. Nach dem Besuch der Gedenkstätte wird Kerry mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammenkommen. Vor dem Gespräch ist um 15.00 Uhr ein Pressestatement im Bundeskanzleramt geplant.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Duell von Trump und Clinton: Erster Schlagabtausch im Live-Ticker

München - Wir bleiben heute für Sie wach: Wenn sich Donald Trump und Hillary Clinton in der Nacht auf Dienstag zum ersten TV-Duell treffen, sind wir im Live-Ticker mit …
TV-Duell von Trump und Clinton: Erster Schlagabtausch im Live-Ticker

Italiener stimmen am 4. Dezember über Verfassungsänderung ab

Rom - Die Italiener stimmen am 4. Dezember über die größte Verfassungsreform seit Jahrzehnten ab.
Italiener stimmen am 4. Dezember über Verfassungsänderung ab

Muslimischer Kapitän soll Christen über Bord geworfen haben

Almeria - Der Kapitän eines Flüchtlingsbootes soll sechs Christen über Bord geworfen und dabei getötet haben  - nun muss er sich vor dem spanischen Gericht verantworten. 
Muslimischer Kapitän soll Christen über Bord geworfen haben

Kolumbien vor historischem Friedensvertrag mit Farc

Nach über 220 000 Toten und Millionen Vertriebenen will Kolumbien ein neues Kapitel seiner Geschichte aufschlagen. Der Frieden mit den marxistischen Farc könnte das …
Kolumbien vor historischem Friedensvertrag mit Farc

Kommentare