Gabriele Pauli und Nikolas Häckel treten in der Stichwahl um das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Sylt gegeneinander an. Foto: Carsten Rehder
+
Gabriele Pauli und Nikolas Häckel treten in der Stichwahl um das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Sylt gegeneinander an. Foto: Carsten Rehder

Sylter wählen Bürgermeister: Wird es Gabriele Pauli?

Sylt (dpa) - Die Bürger der Gemeinde Sylt wählen heute einen neuen Bürgermeister. Die Wahlberechtigten der 13 000-Einwohner-Gemeinde können sich zwischen der früheren CSU-Landrätin Gabriele Pauli und dem Bauamtsleiter von Kronshagen bei Kiel, Nikolas Häckel, entscheiden.

Beide hatten in der Wahl am 14. Dezember die meisten Stimmen erhalten, die notwendige absolute Mehrheit aber verfehlt. Sie stehen sich nun in einer Stichwahl gegenüber. Vor allem die Kandidatur der als "CSU-Rebellin" bekannten Pauli hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt. Die Gemeinde umfasst den Großteil der Nordseeinsel, aber nicht die ganze Insel.

Informationen zur Wahl

Homepage Pauli

Homepage Häckel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terror in Echtzeit: Die Angst nimmt zu

München - Jeder muss sich selbst beruhigen - zum Beispiel mit der banalen Erkenntnis, dass deutlich mehr Verkehrs- als Terroropfer zu beklagen sind. Noch mehr hilft zu …
Terror in Echtzeit: Die Angst nimmt zu

Frankreich fürchtet Spaltung nach Terrorangriff auf Kirche

Es ist religiös verbrämter Hass in seiner schlimmsten Form: Zwei Täter ermorden einen katholischen Priester brutal in seiner Kirche. Die Terrormiliz IS beansprucht die …
Frankreich fürchtet Spaltung nach Terrorangriff auf Kirche

Europas Rechtspopulisten attackieren Merkel

Ob Geert Wilders, der Front National oder FPÖ-Chef Strache: Für sie steht fest, wer Schuld ist an der jüngsten Gewaltwelle in Deutschland. Und sie sind nicht die …
Europas Rechtspopulisten attackieren Merkel

Papst Franziskus kommt zum Weltjugendtag in Krakau

Hundertausende Katholiken feiern beim Weltjugendtag ihren Glauben. Nun kommt ein ganz besonderer Gast. Der Papst hat in Polen ein dichtes Programm - mit einigen heiklen …
Papst Franziskus kommt zum Weltjugendtag in Krakau

Kommentare