Syrien Angriffe Krankenhaus
+
Ein bei den Angriffen zerstörtes Krankenhaus (Bild: Ärzte ohne Grenzen).

USA machen Assad und Russland verantwortlich

Syrien: 50 Tote bei Raketen-Angriffen auf Kliniken und Schulen

New York - Bei Raketenangriffen auf Kliniken und Schulen im Norden Syriens sind nach Angaben der Vereinten Nationen fast 50 Zivilisten getötet worden.

Zahlreiche Menschen seien verletzt worden, als mindestens fünf medizinische Einrichtungen und zwei Schulen in Aleppo und Idlib getroffen worden seien, teilte die UNO am Montag in New York mit. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon verurteile die Angriffe als "eklatante Verstöße gegen internationales Recht".

Auch Washington verurteilte Luftangriffe, die am Montag zwei zivile Krankenhäuser in und um die Großstadt Aleppo getroffen hätten. Eine der Kliniken war demnach eine von der Organisation Ärzte ohne Grenzen betriebene Einrichtung in der Stadt Asis bei Aleppo. Das US-Außenministerium machte die Regierung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und deren Verbündeten Russland für die Angriffe verantwortlich.

AFP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbände kritisieren Aussetzung der Wehrpflicht

55 Jahre gab es die Wehrpflicht in der Bundesrepublik. Die Aussetzung im Jahr 2011 wurde mit der entspannten Sicherheitslage begründet. Jetzt nehmen die Bedrohungen …
Verbände kritisieren Aussetzung der Wehrpflicht

Nach Sex-Affäre: Barbara Regitz tritt Nachfolge von Brückner an

Nürnberg - Drei Wochen nach dem Rücktritt des fränkischen Landtagsabgeordneten Michael Brückner, gegen den wegen sexuellen Missbrauchs einer 15-Jährigen ermittelt …
Nach Sex-Affäre: Barbara Regitz tritt Nachfolge von Brückner an

Urteilsverkündung im "Luxleaks"-Prozess

Luxemburg (dpa) - Ein Gericht in Luxemburg urteilt heute Nachmittag über die Enthüllung fragwürdiger Steuerdeals internationaler Konzerne mit den Finanzbehörden des …
Urteilsverkündung im "Luxleaks"-Prozess

Terror in Istanbul: „Haben Schüsse gehört und uns in einer Ecke versteckt“

Istanbul - Mit dem koordinierten Angriff auf den Atatürk-Airport in Istanbul hat der Terror in den Metropolen neue Ausmaße erreicht. Doch die Regierung behauptet, …
Terror in Istanbul: „Haben Schüsse gehört und uns in einer Ecke versteckt“

Kommentare