Von Vereinten Nationen bestätigt

UN: Blauhelme im Süden Syriens sind frei

Damaskus - Die auf dem syrischen Teil der Golanhöhen festgehaltenen UN-Blauhelmsoldaten wurden offenbar freigelassen. Die 45 Soldaten waren vor rund zwei Wochen entführt worden.

Die rund zwei Wochen im Süden Syriens festgehaltenen UN-Blauhelme sind wieder frei. Das bestätige ein Sprecher der Vereinten Nationen am Donnerstag über den Kurznachrichtendienst Twitter. Die 45 Soldaten aus den Fidschi-Inseln seien der UN-Beobachtermission auf den Golanhöhen (Undof) übergeben worden, erklärte er. Alle Blauhelme seien in guter Verfassung.

Die radikal-islamische Al-Nusra-Front hatte die UN-Beobachter Ende August auf dem syrischen Teil der Golanhöhen in ihre Gewalt gebracht. Laut einem syrischen Aktivisten vermittelte ein arabischer Golfstaat die Freilassung der Soldaten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angespannte Sicherheitslage vor Einheitsfeiern in Dresden

Am Wochenende werden Hunderttausende Menschen zu den Einheitsfeiern in Dresden erwartet. Am Montag kommen auch Bundespräsident und die Kanzlerin. Die …
Angespannte Sicherheitslage vor Einheitsfeiern in Dresden

2015 kamen weniger Flüchtlinge nach Deutschland als angenommen

Berlin - Bisher wurde damit kalkuliert, dass 2015 1,1 Millionen Asylbewerber nach Deutschland kamen. Jetzt ist bekannt: Es waren viel weniger.
2015 kamen weniger Flüchtlinge nach Deutschland als angenommen

Supermärkte sollten abgelaufene Lebensmittel spenden müssen

Die Debatte um Lebensmittelgverschwendung geht weiter: Eine große Mehrheit der Deutschen fordert, Supermärkte sollten abgelaufene Lebensmittel spenden müssen.
Supermärkte sollten abgelaufene Lebensmittel spenden müssen

CDU-Generalsekretär Tauber spricht zur Basis

Er kannte das Papier mit Mobbing-Vorschlägen, will es aber nicht mitverfasst haben: CDU-Generalsekretär Tauber nimmt heute vor der hessischen Parteibasis Stellung zu den …
CDU-Generalsekretär Tauber spricht zur Basis

Kommentare