+
CDU-Generalsekretär Peter Tauber will sich dafür einsetzen, dass es nach der nächsten Bundestagswahl zu einer Koalition mit den Grünen kommt.

Peter Tauber

CDU-General wirbt für Schwarz-Grün im Bund

Berlin - CDU-Generalsekretär Peter Tauber will sich dafür einsetzen, dass es nach der nächsten Bundestagswahl zu einer Koalition mit den Grünen kommt.

Nach der Wahl im vergangenen Jahr seien die schwarz-grünen Sondierungen "nicht an der CDU gescheitert", sagte Tauber der "Welt am Sonntag". "Wenn die Grünen sich ein bisschen in die Mitte bewegen und ihre Scheu vor der Union ablegen, kann das 2017 funktionieren."

Tauber verwies darauf, dass Schwarz-Grün in Hessen "sehr erfolgreich und reibungslos" laufe. Auch auf kommunaler Ebene arbeiteten CDU und Grüne gut zusammen. Der Generalsekretär nannte es "langweilig und dauerhaft auch nicht gut, immer nur große Koalitionen zu haben". Sein "Wunschpartner" bleibe allerdings die FDP, betonte Tauber. Deutschland brauche eine liberale Kraft. "Ich glaube, da wird das Totenglöcklein zu früh geläutet", sagte er.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA und Russland streiten über Syrien - Merkel spricht mit Putin

Berlin - Nach der Gewalteskalation in Syrien verschärfen sich die Spannungen zwischen den USA und Russland. Merkel greift zum Telefon und teilt Putin ihre Besorgnis mit. …
USA und Russland streiten über Syrien - Merkel spricht mit Putin

Spengsatz-Attrappe an der Dresdner Marienbrücke entdeckt

Dresden - Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes haben an der Marienbrücke in Dresden eine Sprengsatz-Attrappe gefunden. Gibt es Zusammenhänge mit den Anschlägen vom …
Spengsatz-Attrappe an der Dresdner Marienbrücke entdeckt

EU-Kommission verklagt Deutschland wegen Pkw-Maut

Der Maut-Streit zwischen Brüssel und Berlin eskaliert. Nun sollen europäische Richter entscheiden, ob die "Infrastrukturabgabe" wegen Diskriminierung von Ausländern …
EU-Kommission verklagt Deutschland wegen Pkw-Maut

Merkel und Erdogan fordern Stopp der Angriffe auf Aleppo

Berlin/Ankara - Die "mehrfach berichteten eklatanten Verstöße gegen das humanitäre Völkerrecht" seien nicht mehr hinnehmbar, sollen sich die beiden Regierungschefs in …
Merkel und Erdogan fordern Stopp der Angriffe auf Aleppo

Kommentare