+
Tausende demonstrierten gegen den Polizeikessel um die Blockupy-Proteste vergangenes Wochenende

Tausende demonstrieren gegen Blockupy-Polizeieinsatz

Frankfurt/Main - Mehr als 6000 Menschen haben in Frankfurt gegen den Polizeieinsatz bei der antikapitalistischen Blockupy- Demonstration vor einer Woche protestiert.

Während die Polizei am Samstag zunächst von etwa 6500 Teilnehmern ausging, sprach ein Vertreter der Occupy-Bewegung von bis zu 12 000. Der Protestzug folgte jener Route, auf der die Polizei am vergangenen Samstag fast 1000 Menschen stundenlang eingekesselt hatte. Ziel sei es, gegen die Verletzung von Grund- und Freiheitsrechten zu protestieren, teilte Occupy mit.

Neben der Occupy-Bewegung hatten Gewerkschaften, Grüne, SPD und Piraten zur Teilnahme an der neuen Aktion aufgerufen. Demonstranten und auch Journalisten hatten den Polizeieinsatz beim Kessel als überhart kritisiert. Hessens Innenminister Boris Rhein (CDU) bezeichnete das Vorgehen dagegen als angemessen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Jeder Vierte würde auf Flüchtlinge schießen lassen

AfD-Chefin Petry sorgte vor einer Woche mit einer umstrittenen Äußerung zum Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge an der Grenze für Wirbel. Einer Umfrage zufolge halten …
Umfrage: Jeder Vierte würde auf Flüchtlinge schießen lassen

Tillich setzt auf harten Kurs gegen Pegida-Bewegung

Berlin - Europaweit wollen Anhänger der islamfeindlichen Pegida-Bewegung auf die Straßen ziehen. In Dresden werden 15.000 Teilnehmer erwartet. Die Polizei befürchtet …
Tillich setzt auf harten Kurs gegen Pegida-Bewegung

Marx zu Flüchtlingen: Barmherzigkeit kennt keine Grenzen

Passau - Kardinal Reinhard Marx hat betont, dass in der Flüchtlingskrise Barmherzigkeit keine Grenzen kenne. Trotzdem sehe er auch Handlungsbedarf.
Marx zu Flüchtlingen: Barmherzigkeit kennt keine Grenzen

Umfrage: Jeder Vierte würde auf Flüchtlinge schießen lassen

Berlin - So sehen also die Werte des Abendlandes aus, die verteidigt werden müssen. Jeder vierte Deutsche würde auf Flüchtlinge an der Grenze schießen lassen.
Umfrage: Jeder Vierte würde auf Flüchtlinge schießen lassen