dresden-menschenkette-afp
+
Tausende Menschen haben sich in Dresden die Hand zu einer Menschenkette gereicht und an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg erinnert.

Gedenken an Zerstörung im 2. Weltkrieg

Tausende reihen sich in Dresden in Menschenkette ein

Dresden - Begleitet vom Geläut der Kirchenglocken haben sich in Dresden Tausende Menschen die Hand zu einer Menschenkette gereicht und an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg erinnert.

Mit der Aktion verbanden die Dresdner am Samstag beide Elbseiten der Innenstadt und wollten so ein Zeichen für ein Miteinander und gegen Krieg und Gewalt setzen. Erstmals führte die Menschenkette in diesem Jahr auch durch den Zwinger und über den Theaterplatz vor der Semperoper. Der Theaterplatz wurde in den vergangenen Monaten immer wieder vom fremden- und islamfeindlichen Pegida-Bündnis für Kundgebungen genutzt. In die Menschenkette reihte sich auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Probleme ohne Ende beim A400M: Zwei Triebwerke kaputt

Berlin (dpa) - Die Probleme der Bundeswehr mit ihrem neuen Transportflugzeug A400M nehmen kein Ende. Zwei der drei bisher von Airbus ausgelieferten Flugzeuge sind jetzt …
Probleme ohne Ende beim A400M: Zwei Triebwerke kaputt

Rheinland-Pfalz hält an Verkauf von Flughafen Hahn fest

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will den Flughafen Hahn nach wie vor verkaufen und gibt dem chinesischen Investor trotz einer säumigen Zahlung eine neue Chance. …
Rheinland-Pfalz hält an Verkauf von Flughafen Hahn fest

US-Luftangriffe töten 250 IS-Kämpfer am Rande Falludschas

Washington (dpa) - Bei einer Serie von US-Luftangriffen im Irak sind mindestens 250 Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) getötet worden.
US-Luftangriffe töten 250 IS-Kämpfer am Rande Falludschas

Merkel äußert Verständnis für Junckers Ceta-Vorgehen

EU-Kommissionspräsident Juncker muss viel Prügel für seinen Plan einstecken, das Handelsabkommen zwischen EU und Kanada ohne die nationalen Parlamente abzuschließen. Die …
Merkel äußert Verständnis für Junckers Ceta-Vorgehen

Kommentare