+
Tausende Menschen haben sich in Dresden die Hand zu einer Menschenkette gereicht und an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg erinnert.

Gedenken an Zerstörung im 2. Weltkrieg

Tausende reihen sich in Dresden in Menschenkette ein

Dresden - Begleitet vom Geläut der Kirchenglocken haben sich in Dresden Tausende Menschen die Hand zu einer Menschenkette gereicht und an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg erinnert.

Mit der Aktion verbanden die Dresdner am Samstag beide Elbseiten der Innenstadt und wollten so ein Zeichen für ein Miteinander und gegen Krieg und Gewalt setzen. Erstmals führte die Menschenkette in diesem Jahr auch durch den Zwinger und über den Theaterplatz vor der Semperoper. Der Theaterplatz wurde in den vergangenen Monaten immer wieder vom fremden- und islamfeindlichen Pegida-Bündnis für Kundgebungen genutzt. In die Menschenkette reihte sich auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waffenfunde auf Rekordniveau: Rechtsextreme rüsten auf

Wiesbaden - Rechtsextreme rüsten offenbar auf: Die Anzahl der beschlagnahmten Waffen soll im Jahr 2015 um mehr als das Doppelte gestiegen sein.
Waffenfunde auf Rekordniveau: Rechtsextreme rüsten auf

Tauber soll Merkel-Kritiker wüst beschimpft haben

Berlin - CDU-Generalsekretär Tauber nimmt heute Stellung zu den Vorwürfen, er habe CDU-Geschäftsführerin Anne Höhne-Weigl mit fragwürdigen Methoden aus dem Amt drängen …
Tauber soll Merkel-Kritiker wüst beschimpft haben

Nach Erfolg der AfD: Unionspolitiker fordern neue Leitkultur-Debatte

Berlin - Von Heimatliebe und Stolz auf die Nation ist in einem neuen Leitkultur-Aufruf der CSU und der Sachsen-CDU zu lesen. Das konservative Papier ist eine Reaktion …
Nach Erfolg der AfD: Unionspolitiker fordern neue Leitkultur-Debatte

Trump soll als Arbeitgeber Frauen diskriminiert haben

Washington -  Wieder schwere Vorwürfe gegen US-Präsidentschaftskandidat Trump: Er soll verlangt haben, in einem seiner Golfclubs nur "hübsche" Frauen einzustellen. Alle …
Trump soll als Arbeitgeber Frauen diskriminiert haben

Kommentare