Unterstützung von Islamisten

Terror-Verdächtige von Paris: Waffen besorgt

Paris - Drei von vier Verdächtigen sollen in Waffenhandlungen Material für den Islamisten Amédy Coulibaly beschafft haben. Sie sitzen in Untersuchungshaft.

Drei der vier verhafteten Terrorverdächtigen von Paris sollen vor allem in Waffenhandlungen Material für den Islamisten Amédy Coulibaly beschafft haben. Das sagte der Pariser Staatsanwalt François Molins am Mittwoch.

Er bestätigte, dass gegen die 22 bis 28 Jahre alten Verdächtigen offizielle Ermittlungsverfahren eingeleitetwurden und sie in Untersuchungshaft sitzen.

Ihnen wird vorgeworfen, Coulibaly logistisch unterstützt zu haben, der für die Ermordung einer Polizistin und den Tod von vier Geiseln in einem koscheren Geschäft verantwortlich gemacht wird.

Begonnen hatte die Terrorserie von Paris mit dem Anschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“, bei dem die Islamisten Chérif und Saïd Kouachi zwölf Menschen töteten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Blog: Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Ankara - Mehr als 10.000 Beschuldigte sind im Zusammenhang mit dem Putschversuch in der Türkei in Gewahrsam genommen worden. Für Präsident Erdogan Anlass, den 15. Juli …
News-Blog: Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Istanbul - Erdogan hat den Ausnahmezustand ausgerufen und spielt weite mit seiner neuen Macht: Er ordnete an, tausende Einrichtungen zu schließen, auch Schulen und …
Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Türkei: Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat nach dem Putschversuch und der Ausrufung des Ausnahmezustands die Schließung von 2341 Einrichtungen im …
Türkei: Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Zahl steigt sprunghaft an

Berlin - Immer mehr minderjährige Flüchtlinge ohne Begleitung kommen nach Deutschland. Im ersten Halbjahr 2016 stieg ihre Zahl sprunghaft an. 
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Zahl steigt sprunghaft an

Kommentare