Katze
+
Eine Katze steht am Fenster. Die Brüsseler haben am Wochenende hunderte Katzenbilder getwittert.

Hashtag #BrusselsLockdown

Brüsseler verschicken Katzenbilder gegen Terrorangst

Brüssel - Die Brüsseler Behörden haben am Wochenende gefordert: Verbreitet bitte keine Details unserer Razzien in den sozialen Medien. Die User twitterten stattdessen Katzenbilder.

Auf Twitter hat sich etwas Einmaliges abgespielt: Die Menschen in Brüssel haben unter dem Hashtag #BrusselsLockdown hunderte Katzenfotos gesendet. Sie hielten sich brav an die Forderung der Polizei, keine Einzelheiten der Anti-Terror-Aktionen in der belgischen Hauptstadt zu verraten.

Die Polizei hatte bei den Razzien 16 Menschen festgenommen, unter ihnen sei jedoch nicht der verdächtige Attentäter der Terroranschläge in Paris gewesen sein.

Lesen Sie alle Entwicklungen zum Terroralarm in Brüssel, dem Terror in Paris und der Terrorwarnung in Hannover in unserem Live-Ticker

Die meisten #BrusselsLockdown-Tweets sind nicht irgendwelche Katzenbilder. Sie sollen aufheitern und der Stimmung in Brüssel ein bisschen den Schrecken nehmen. Sicher gibt es User, die über die teils vermummten Katzen nicht lachen können.

Viele der Tweets transportieren die Botschaft: Wir sind relaxt. Wir lassen uns von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nicht einschüchtern. Wir sind eine Gemeinschaft und passen auf uns auf.

Die Polizei bedankte sich bei den Bürgern für ihre Zusammenarbeit - mit Cat Content.

Die Aktion #BrusselsLockdown zeigt: Catcontent macht die Internetwelt ein kleines bisschen besser.

Video: Katzenbilder gegen den Terror

sah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CCC: Darknet wichtig für Verfolgte auf der Welt

Wiesbaden - Der Amokläufer von München soll seine Waffe im "Darknet" gekauft habe. Dieser anonyme Internet-Bereich ist anders als das herkömmliche Netz und keineswegs …
CCC: Darknet wichtig für Verfolgte auf der Welt

Schlappe für NPD im Streit um Geld aus Parteienfinanzierung

Finanzprobleme hat die NPD seit längerem. Im Verbotsverfahren steht den Rechtsextremen aber nun offensichtlich das Wasser bis zum Hals. Ein Eilantrag lässt erahnen, wie …
Schlappe für NPD im Streit um Geld aus Parteienfinanzierung

Er soll mit den Briten über den Brexit verhandeln

Brüssel - Knapp einem Monat nach der Abstimmung zum Brexit hat die EU-Kommission ihren Wortführer ernannt. Der ehemalige französische Außenminister soll die Gespräche …
Er soll mit den Briten über den Brexit verhandeln

Angriff auf Kirche: Attentäter war in München

Saint-Etienne-du-Rouvray - In Nordfrankreich kam es zu einer Geiselnahme in einer Kirche. Die Täter haben einem Pfarrer die Kehle durchgeschnitten und wurden von der …
Angriff auf Kirche: Attentäter war in München

Kommentare