Zwei Attentäter von Brüssel identifiziert
+
Zwei der Attentäter, die Sprengsätze am Brüsseler Flughafen gezündet hatten, wurden identifiziert, nach dem dritten wird noch gefahndet.

Es sind zwei Brüder

Zwei Attentäter von Brüssel identifiziert

Brüssel - Die belgische Polizei hat nach Medienberichten zwei der Brüsseler Attentäter identifiziert. Es handle sich um zwei Brüder namens El Bakraoui, die aus Brüssel stammten.

Das berichtete der Rundfunksender RTBF am Mittwoch unter Berufung auf die Polizei. Demnach gehören sie zu den mutmaßlichen Selbstmordattentätern am Flughafen. Der flämische Sender VRT berichtete jedoch, einer der beiden habe den Anschlag auf die Brüsseler U-Bahn verübt.

Bei den Anschlägen im Flughafen und in einer U-Bahn-Station im Europaviertel waren am Dienstag mehr als 30 Menschen getötet worden. Rund 250 weitere wurden verletzt. Die Brüder Khalid und Brahim El Bakraoui seien der Polizei bereits wegen normaler krimineller Delikte bekannt, hätten aber nicht unter Terrorverdacht gestanden, meldete der französischsprachige Sender RTBF.

Einer der beiden Brüder, Khalid, soll aber unter falschem Namen eine Wohnung im Brüsseler Stadtteil Forest gemietet haben, wo es in der vergangenen Woche bei einer Polizeidurchsuchung zu einer Schießerei mit der Polizei gekommen war. Ein Verdächtiger wurde bei dem Schusswechsel getötet.

In der Wohnung wurden Fingerabdrücke des damals noch flüchtigen mutmaßlichen Mittäters der Pariser Anschläge, Salah Abdeslam, gefunden. Er wurde nach einer Großfahndung am Freitag im Stadtteil Molenbeek festgenommen.

AFP

Explosionen in Brüssel: Eine Stadt steht unter Schock

Explosionen in Brüssel: Eine Stadt steht unter Schock

Meistgelesene Artikel

Athen und Moskau wollen Kooperation weiter ausbauen

Athen - Während die Staatschefs der G7 in Japan zusammenkommen, reist Putin nach Athen. Große Hoffnungen hegen die Griechen nicht. Die Finanzkrise wird ihnen Putin nicht …
Athen und Moskau wollen Kooperation weiter ausbauen

USA töten 70 IS-Kämpfer bei Luftangriffen im Irak

Bagdad - Falludscha im Westirak ist eine der wichtigsten Hochburgen des IS in dem Krisenland. Armee und Milizen rücken in einer Offensive auf die Stadt vor. Die USA …
USA töten 70 IS-Kämpfer bei Luftangriffen im Irak

IS in Nordsyrien: Zehntausende eingeschlossen

Aleppo - Die Rebellen im Norden Syriens geraten immer mehr unter Druck. Jetzt rückt der IS gegen die gemäßigteren Regimegegner vor. Helfer sorgen sich um das Leben von …
IS in Nordsyrien: Zehntausende eingeschlossen

Jens Spahn: "Wenn wir weiter so streiten, verlieren wir Wähler"

München - "CDU und CSU müssen aufpassen, nicht einen Streit zu kultivieren, bei dem es  nur noch ums Rechthaben geht". Diese klaren Worte sagt CDU-Präsidiumsmitglied …
Jens Spahn: "Wenn wir weiter so streiten, verlieren wir Wähler"

Kommentare