Thilo Sarrazin
+
Thilo Sarrazin kam in Berlin gar nicht erst zum Diskutieren - die Veranstaltung wurde wegen Demonstranten abgebrochen.

Podiumsgespräch

Demonstranten verhindern Diskussion mit Sarrazin

Berlin - Demonstranten haben eine Podiumsdiskussion mit dem umstrittenen Buchautor Thilo Sarrazin in Berlin verhindert. Die Protestierenden weigerten sich, den Saal zu verlassen.

Protestierende haben am Sonntag eine Diskussionsveranstaltung mit dem umstrittenen Buchautor und früheren Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin verhindert. Wie das für die Veranstaltung verantwortliche Magazin "Cicero" auf seiner Homepage mitteilte, wurde das im Theater Berliner Ensemble geplante Foyergespräch bereits bei Sarrazins Ankunft gestört.

Mit Schildern wie "Wir sind die Kopftuchmädchen" oder "Integration nein danke" protestierten demnach mehrere Besucher gegen Sarrazins umstrittene Thesen.

Handgreiflichkeiten im Publikum

"Cicero" zufolge baten die Organisatoren die Störer zunächst, den Saal zu verlassen. Nachdem eine Verhandlungslösung mit den Protestierern gescheitert sei und die Veranstalter den Saal nicht räumen lassen wollten, sei die Veranstaltung nach einer dreiviertel Stunde abgesagt worden. Dem Bericht zufolge kam es auch zu Handgreiflichkeiten im Publikum.

Der stellvertretende "Cicero"-Chefredakteur Alexander Marguier reagierte enttäuscht auf den Eklat. "Die Demonstranten haben mit ihrem Verhalten die Tugendterror-These von Thilo Sarrazin bestätigt."

Sarrazin hatte einen großen Erfolg mit dem Buch "Deutschland schafft sich ab", in dem er umstrittene Thesen zur Integration verbreitete. In seinem aktuellen Buch "Der neue Tugendterror" kritisiert er einen nach seiner Meinung bestehenden "Meinungskonformismus" in Deutschland und kritisiert Denk- und Redeverbote bei bestimmten Themen.

afp

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Wahl: Donald Trump und Hillary Clinton im Check

München - Wofür stehen die beiden Kandidaten Donald Trump und Hillary Clinton eigentlich, welche Agenda verfolgen sie? Die tz macht den Kandidatencheck.
US-Wahl: Donald Trump und Hillary Clinton im Check

Anschlag geplant: Mann in Belgien festgenommen

Brüssel - Auch Belgien scheint weiter im Visier von Terroristen zu stehen. Nach mehreren Razzien sitzt ein 33-Jähriger in Haft. Die Vorwürfe gegen ihn wiegen schwer.
Anschlag geplant: Mann in Belgien festgenommen

Mann soll Terroranschlag in Belgien geplant haben

Auch Belgien scheint weiter im Visier von Terroristen zu stehen. Nach mehreren Razzien sitzt ein 33-Jähriger in Haft. Die Vorwürfe gegen ihn wiegen schwer.
Mann soll Terroranschlag in Belgien geplant haben

Putin gedenkt im Nato-Land Slowenien Weltkriegsopfer

Die Medien hatten auf einen richtungweisenden Redebeitrag des russischen Präsidenten beim Weltkriegsgedenken in Slowenien gehofft. Doch Putin blieb unverbindlich und …
Putin gedenkt im Nato-Land Slowenien Weltkriegsopfer

Kommentare