+
Stanislaw Tillich schließt Koalitionsgespräche mit AfD nicht aus

"Nicht ausgeschlossen"

Tillich: Koalitionsgespräche mit AfD?

Dresden/Berlin - Sachsens Ministerpräsident Tillich (CDU) hat Koalitionsgespräche mit der eurokritischen Alternative für Deutschland (AfD) nach der Landtagswahl nicht völlig ausgeschlossen.

Allerdings seien sie unwahrscheinlich, sagte er dem in Berlin erscheinenden „Tagesspiegel am Sonntag“. Die AfD sei „eine Partei, die noch nicht einmal im Landtag Sitz und Stimme hat“.

Der Regierungschef zeigte sich zuversichtlich, dass die CDU nach der Landtagswahl in zwei Wochen „eine Option für Koalitionsgespräche mit FDP, SPD und Grünen haben“ werde. Wunschpartner sei weiter die FDP, mit der er „sehr pragmatisch regiert“ und mit der es „nicht viel ideologischen Streit“ gegeben habe. „Inhaltlich gab und gibt es mehr Übereinstimmung als mit der SPD, mit der wir zuvor regiert haben.“ Bei den Grünen sieht Tillich Probleme wegen deren Haltung zum Braunkohle-Bergbau.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reagiert Sigmar Gabriel auf den Hype um Martin Schulz

Berlin - Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat in der Debatte über die Kanzlerkandidatur seiner Partei zurückhaltend auf die guten Umfragewerte von …
So reagiert Sigmar Gabriel auf den Hype um Martin Schulz

Zahl der Islamisten in Gefängnissen nimmt deutlich zu

Berlin (dpa) - Wegen der häufiger gewordenen Festnahmen von Islamisten in Deutschland nimmt ihre Zahl auch in den Gefängnissen zu. Nach Recherchen der "Rheinischen Post" …
Zahl der Islamisten in Gefängnissen nimmt deutlich zu

Trump-Forderung sorgt für heftige Kritik

New York - Donald Trumps Team sorgt mit einer Forderung ans Energieministerium für heftige Kritik. Zudem hat der künftige US-Präsident eine weitere wichtige …
Trump-Forderung sorgt für heftige Kritik

Regierungskrise in Italien kurz vor einer Lösung?

Rom - Die Suche nach einer neuen Regierung in Italien könnte in absehbarer Zeit erledigt sein. Die Konsultationen von Präsident Mattarella gehen in die vorerst letzte, …
Regierungskrise in Italien kurz vor einer Lösung?

Kommentare