+
Binali Yildirim.

Bei schlechtem Wetter 

Türkischer Militärhubschrauber stürzt ab - mehrere Tote

Giresun - Beim Absturz eines türkischen Militärhubschraubers im Nordosten des Landes sind mindestens fünf Insassen ums Leben gekommen.

Bei dem Absturz in der Provinz Giresun habe es "Tote und Verletzte" gegeben, sagte Regierungschef Binali Yildirim während eines Besuchs in der westlichen Provinz Izmir vor Journalisten. Er sprach von fünf Toten "und vielleicht mehr". An Bord waren demnach 15 Menschen.

Zuvor hatte der Sender CNN-Türk berichtet, die Maschine vom Typ Sikorsky S-70 sei bei schlechtem Wetter in einer Bergregion der Schwarzmeer-Provinz abgestürzt. Zu den Insassen habe ein Brigadegeneral gehört. Die Absturzursache sei noch unklar.

Laut CNN-Türk waren neben mehreren Armeevertretern auch Zivilisten und drei mit Soldaten verwandte Kinder an Bord des Hubschraubers. Der Sender sprach von insgesamt 14 Insassen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnt Alexander Van der Bellen noch einmal die Wahl in Österreich?

München - Alexander Van der Bellen kandidiert bei der Bundespräsidentenwahl in Österreich als unabhängiger Bewerber. Kann der frühere Grünen-Politiker wieder gewinnen?
Gewinnt Alexander Van der Bellen noch einmal die Wahl in Österreich?

Bouffier für harten Kurs gegenüber der Türkei

München (dpa) - Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat sich für einen harten Kurs gegenüber der Türkei ausgesprochen. "Wir dürfen uns in dieser …
Bouffier für harten Kurs gegenüber der Türkei

China verägert: Trump telefoniert mit Taiwans Präsidentin

Peking - China hat gegenüber Washington seinen Unmut über das Telefonat des designierten US-Präsidenten Donald Trump mit Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen geäußert.
China verägert: Trump telefoniert mit Taiwans Präsidentin

Berliner Grüne beraten über Koalitionsvertrag und Personal

Berlin (dpa) - Die Berliner Grünen sind zu einem Parteitag zusammengekommen, um über den rot-rot-grünen Koalitionsvertrag abzustimmen. Es wird erwartet, dass die …
Berliner Grüne beraten über Koalitionsvertrag und Personal

Kommentare