Umfrage zeigt:

Sicherheit wird für Deutsche immer wichtiger

Nürnberg - Nach den Anschlägen von Paris gewinnt Sicherheit für Deutsche nach Erkenntnissen von Meinungsforschern immer mehr an Bedeutung. Sicherheit  steht inzwischen an erster Stelle - weit vor anderen Themen.

In einer Umfrage des GfK-Vereins hätten 76 Prozent der Befragten angegeben, dass Sicherheit für sie zunehmend wichtiger werde, wie die Non-Profitorganisation des Marktforschungsinstituts GfK am Freitag in Nürnberg mitteilte. Damit liegt Sicherheit auf Platz eins im Ranking - mit weitem Abstand vor den anderen Werten.

„Das vergangene Jahr hat Spuren hinterlassen - dies sehen wir auch beim Vergleich mit den Vorjahresergebnissen“, betonte Geschäftsführer des Vereins, Raimund Wildner. Im Vergleich zum Jahreswechsel 2014/2015 habe der Wert „Sicherheit“ bei den Befragten ein Plus von acht Prozentpunkten verzeichnet, berichtete er. Platz zwei nimmt wie bereits im Vorjahr der Wert „Leistung“ ein. Strebsam zu sein, halte jeder Zweite für zukunftsträchtig. Aber auch Solidarität halten Viele für zunehmend wichtiger. Zum Jahreswechsel 2015/16 hatte der GfK-Verein mehr als 1 000 Menschen zu 13 Wertebegriffen befragt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Duell: Das sagen russische Experten über die Kandidaten

München - Das erste TV-Duell der Spitzenkandidaten ist vorbei. Viele sehen Hillary Clinton als Gewinner der Debatte. Russische Experten sind da anderer Meinung. Alle …
TV-Duell: Das sagen russische Experten über die Kandidaten

Caspar verbietet Facebook WhatsApp-Datenabgleich

Der populäre Kurzmitteilungsdienst WhatsApp will künftig einige Nutzer-Daten mit seinem Eigentümer Facebook teilen. Ohne Erlaubnis der Nutzer geht das aber nicht, sagt …
Caspar verbietet Facebook WhatsApp-Datenabgleich

Tod von Zeitzeugen: Wer wird später über die NS-Zeit erzählen?

München – Der Tod des Holocaust-Überlebenden Max Mannheimer, 96, verdeutlicht einmal mehr: Die Zahl ehemaliger KZ-Häftlinge, die die Schrecken der NS-Zeit selbst erlebt …
Tod von Zeitzeugen: Wer wird später über die NS-Zeit erzählen?

Amnesty wirft Ungarn Flüchtlingsmisshandlung vor

Ungarns Kurs in der Flüchtlingskrise steht seit Monaten in der Kritik. Nun erhebt die Menschenrechtsorganisation Amnesty International schwere Vorwürfe.
Amnesty wirft Ungarn Flüchtlingsmisshandlung vor

Kommentare