+
Die FDP (im Bild: der Bundesvorsitzende Christian Lindner) ist laut einer Insa-Umfrage bundesweit wieder über sieben Prozent.

SPD im leichten Plus

Umfrage: FDP bei sieben Prozent, AfD legt weiter zu

Berlin - Die Liberalen sind einer Umfrage zufolge im deutlichen Aufschwung. Demnach wäre die FDP wieder im Bundestag vertreten. Auch die Alternative für Deutschland legt weiter zu.

Die FDP legt einer Umfrage zufolge in der Wählergunst wieder zu. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen die Liberalen auf sieben Prozent, wie aus dem am Dienstag von der "Bild"-Zeitung veröffentlichten Insa-Meinungstrend hervorgeht. Dies wäre demnach ihr höchster Wert in dieser Umfrage seit Frühjahr 2012. Die FDP war 2013 an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert und aus dem Bundestag geflogen.

CDU/CSU liegen laut der Umfrage wie in der Vorwoche bei 32,5 Prozent. Die SPD legt einen halben Prozentpunkt auf 22,5 Prozent zu. Auch die AfD gewinnt einen Punkt und liegt nun bei 12,5 Prozent. Die Grünen verharren bei elf Prozent. Die Linkspartei verliert einen Punkt und kommt auf neun Prozent. Für die Insa-Umfrage wurden von Freitag bis Montag 2014 Wahlberechtigte befragt.

AFP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rentenniveau fällt ohne Reform auf 41,6 Prozent

Rentenniveau auf Talfahrt - tut sich nichts bei der gesetzlichen Rente, sinkt das Sicherungsniveau stark ab. Doch will man es halten, kostet das Milliarden.
Rentenniveau fällt ohne Reform auf 41,6 Prozent

Machtkampf um Spitzenkandidatur bei Linkspartei

Die Chefs der Bundestagsfraktion, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, bescheren der Linken einen Streit über die Spitzenkandidatur bei der nächsten Bundestagswahl. …
Machtkampf um Spitzenkandidatur bei Linkspartei

Regierungserklärung im Landtag: „Der Bauch ist voll, das Hirn nicht“

München – In einer Generaldebatte streitet der Landtag über die Ziele der nächsten Jahre. Seehofer verteidigt seine Flüchtlingspolitik energisch. Als die Opposition …
Regierungserklärung im Landtag: „Der Bauch ist voll, das Hirn nicht“

Draghi verteidigt vor Bundestag Nullzinspolitik

EZB-Präsident stellt sich harten Fragen der Bundestags-Abgeordneten. Denn die extrem niedrigen Zinsen stoßen vor allem in Deutschland auf Kritik. Der oberste Notenbanker …
Draghi verteidigt vor Bundestag Nullzinspolitik

Kommentare