+
Eine aktuelle Umfrage sieht die Hamburger Sozialdemokraten bei 46 Prozent. Für eine absolute Mehrheit reicht es derzeit nicht. Foto: Christian Charisius

Umfrage: Hamburger SPD kann Vorsprung ausbauen

Hamburg (dpa) - Eineinhalb Wochen vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg wächst der Zuspruch für die derzeit alleinregierende SPD von Bürgermeister Olaf Scholz. Für die absolute Mehrheit reicht es laut einer Umfrage aber noch nicht.

Die Infratest-dimap-Befragung im Auftrag der ARD-"Tagesthemen" sieht die Sozialdemokraten bei 46 Prozent. Das seien zwei Punkte mehr als noch in der Vorwoche.

Die CDU verliert erneut und käme auf 18 Prozent (minus 2). Auch die Grünen - Scholz' potenzieller Koalitionspartner - bekommen zwei Punkte weniger und landeten bei 11 Prozent, die Linken behaupten sich bei 9 Prozent. Für eine SPD-Alleinregierung reicht es dennoch nicht, da es nach den Umfrageergebnissen sowohl die FDP als auch die AfD mit je 5,5 Prozent ins Parlament schaffen würden.

Im direkten Vergleich der Spitzenkandidaten liegt Scholz (67 Prozent) nach wie vor weit vor seinem CDU-Herausforderer Dietrich Wersich (11 Prozent). Die Wahl ist am 15. Februar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

De Maizière fordert Entschuldigung von Kudla für Tweet

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat von der sächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla eine umgehende Entschuldigung für ihr "Umvolkungs"-Tweet …
De Maizière fordert Entschuldigung von Kudla für Tweet

Weltweite Trauer um den verstorbenen Schimon Peres (93†)

Tel Aviv - Schimon Peres starb am Mittwochmorgen im Alter von 93 Jahren. Sein löste Tod löste international Trauer und Bestürzung aus. Führende Politiker würdigten Peres …
Weltweite Trauer um den verstorbenen Schimon Peres (93†)

Mehr als 300.000 minderjährige Flüchtlinge in Deutschland

Berlin - In Deutschland leben einem Bericht zufolge gegenwärtig mehr als 300.000 Flüchtlinge unter 18 Jahren. In Nordrhein-Westfalen leben die meistern jungen …
Mehr als 300.000 minderjährige Flüchtlinge in Deutschland

Erdtrassen: Geht der Streit jetzt weiter?

München - Der Bau gigantischer unterirdischer Stromtrassen quer durch Deutschland für die Energiewende nimmt konkrete Formen an. Und sorgt für politische Debatten in …
Erdtrassen: Geht der Streit jetzt weiter?

Kommentare