+
Familienministerin Schwesig und Justizminister Maas (beide SPD).

SPD-Entwurf

Union will Frauenquote blockieren

Berlin - Unionsgeführte Bundesministerien blockieren nach einem „Spiegel“-Bericht das von der SPD geplante Frauenquotengesetz für den öffentlichen Dienst.

Unionsgeführte Bundesministerien blockieren nach einem „Spiegel“-Bericht das von der SPD geplante Frauenquotengesetz für den öffentlichen Dienst. Gesundheitsminister Hermann Gröhe, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (beide CDU) und Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gehe der Gesetzentwurf von Familienministerin Manuela Schwesig und Justizminister Heiko Maas (beide SPD) zu weit. Danach sollen Führungspositionen in Bundesunternehmen möglichst zur Hälfte mit Frauen besetzt werden. Schwesig solle den Entwurf nun abschwächen. Der Bericht wurde der dpa in Regierungskreisen am Sonntag in Teilen bestätigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obama ordnet Untersuchung von Hackerattacken im Wahlkampf an

Die USA machen Russland für Hackerangriffe verantwortlich. Obama will von seinen Geheimdiensten eine Analyse dazu. Es geht aber nicht nur um das Wahljahr.
Obama ordnet Untersuchung von Hackerattacken im Wahlkampf an

Oppositionschef Akufo-Addo gewinnt Präsidentenwahl in Ghana

Machtwechsel in Ghana. Das Land mit den besten Demokratiewerten Afrikas steht vor einem friedlichen und unbeschwerten Übergang.
Oppositionschef Akufo-Addo gewinnt Präsidentenwahl in Ghana

Berichte: Rudy Giuliani aus dem Rennen als US-Außenminister

New York (dpa) - New Yorks Ex-Bürgermeister Rudy Giuliani ist nach übereinstimmenden Berichten aus dem Rennen um das Amt des US-Außenministers. Das berichteten die …
Berichte: Rudy Giuliani aus dem Rennen als US-Außenminister

Schäuble als Bundestagskandidat nominiert

Kehl - Die CDU hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in seinem Wahlkreis in Baden-Württemberg fast einstimmig als Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 nominiert.
Schäuble als Bundestagskandidat nominiert

Kommentare