+
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen wird über das Umfrageergebnis "not amused" sein.

Marode Bundeswehr

Mieses Umfrage-Ergebnis für von der Leyen

Berlin - Das Image von Verteidigungsministerin von der Leyen hat durch Meldungen über die marode Bundeswehr gelitten. Die Mehrheit sagt: Sie kriegt das Problem nicht in den Griff.

Das Ansehen von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat durch die jüngsten Schreckensmeldungen über marode Waffensysteme bei der Bundeswehr stark gelitten. Bei einer am Freitag veröffentlichten Umfrage für das ZDF-„Politbarometer“ äußerten nur rund ein Drittel (34 Prozent) der Befragten die Erwartung, dass die Ministerin die Probleme bei der Bundeswehr in absehbarer Zeit in den Griff bekommen wird. Eine Mehrheit von 59 Prozent traut ihr das laut „Politbarometer“ nicht zu.

Den Zustand der Bundeswehr im Hinblick auf Ausrüstung und Waffensysteme bezeichneten 10 Prozent der Befragten als gut, 51 Prozent halten ihn dagegen für schlecht. Die Hauptschuld daran geben 65 Prozent der Deutschen der Bundeswehr. Nur 11 Prozent sehen die Schuld bei der Rüstungsindustrie.

Kritik an „Foto-Ministerin von der Leyen“

Die jüngsten Ausfälle beim Fluggerät der Bundeswehr und die Kritik an der „Foto-Ministerin von der Leyen“ schlagen diesmal auch in der Rangfolge der zehn wichtigsten Politiker negativ zu Buche. Der Wert für von der Leyen, die diese Woche den siebten Platz belegt, sank im Vergleich zur vergangenen Befragung im September von 1,0 auf 0,4. Federn lassen musste auch ihr Parteikollege und Amtsvorgänger, Innenminister Thomas de Maizière. Sein Wert sank von 1,1 auf 0,6.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historischer Friedensvertrag mit Rebellen in Kolumbien

Der Krieg in Kolumbien gilt als ältester Konflikt auf dem amerikanischen Kontinent. Der Frieden mit den marxistischen Farc könnte nun das endgültige Ende einer Ära …
Historischer Friedensvertrag mit Rebellen in Kolumbien

Gegenseitige Vorwürfe im UN-Sicherheitsrat zu Syrien

Das syrische Aleppo erlebt die bisher schwersten Bombenangriffe. Viele Menschen sterben. Im Weltsicherheitsrat schieben sich Russland und die westlichen Staaten …
Gegenseitige Vorwürfe im UN-Sicherheitsrat zu Syrien

Zeichen der Entspannung? CSU lobt Merkel-Auftritt

Entspannung im Unionskrach? CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer lobte ausdrücklich den Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Flüchtlingsgipfel in Wien.
Zeichen der Entspannung? CSU lobt Merkel-Auftritt

Das Vermächtnis des Brückenbauers

München - Die Welt hat einen Mann verloren, der unermüdlich gegen das Vergessen gekämpft hat. Der Holocaust-Überlebende Max Mannheimer war ein Mahner, ein Versöhner, ein …
Das Vermächtnis des Brückenbauers

Kommentare