+
Verwandte und Freunde tragen den toten Mohammed Abu Chedair am Samstag zu seiner Beerdigung.

Er wollte mit gefälschten Papieren flüchten

Mord an Jugendlichen: Verdächtiger festgenommen

Tel Aviv -  Im Fall der ermordeten israelischen Jugendlichen ist ein Verdächtiger bereits vor drei Wochen gefasst worden. Wegen einer Nachrichtensperre wird das erst jetzt bekannt.

Bei dem Mann handele es sich um Hussam Kawasme aus Hebron, meldete die israelische Nachrichtenseite „ynet“ am Dienstag nach Aufhebung einer Nachrichtensperre. Kawasme habe demnach versucht, mit gefälschten Papieren nach Jordanien zu fliehen. Er habe im Verhör gestanden, an der Planung der Morde beteiligt gewesen zu sein.

Die drei Jugendlichen waren Mitte Juni auf dem Heimweg von ihrer Talmud-Schule nahe der Stadt Hebron im Westjordanland verschwunden. Sie waren Ende Juni tot aufgefunden worden. Die Tat setzte eine Gewaltspirale in Gang, die ein Auslöser für den jüngsten Gaza-Krieg war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU unterstellt Merkel indirekt "Blauäugigkeit"

"Wir schaffen das" - an diesem Credo der Kanzlerin zur Bewältigung der Flüchtlingskrise reibt sich die CSU seit Monaten. Und Merkel hält daran fest. Streit ohne Ende?
CSU unterstellt Merkel indirekt "Blauäugigkeit"

Türkische Oppositionsparteien warnen vor "Hexenjagd"

Ankara - Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei sinnt Präsident Erdogan offenbar auf Rache und ist bereit, die Todesstrafe wieder einzuführen. Auch Deutschland soll …
Türkische Oppositionsparteien warnen vor "Hexenjagd"

Niedersachsen stellt Strafanzeige wegen vorab verratener Salafistenrazzia

Hildesheim - Wegen eines Presseberichts hatte die Hildesheimer Polizei eine Durchsuchungsaktion bei einem Hildesheimer Moscheeverein notdürftig vorziehen müssen. Jetzt …
Niedersachsen stellt Strafanzeige wegen vorab verratener Salafistenrazzia

Kabinett beschließt Haushalts-Eckpunkte

Gmund - Die zusätzlichen Ausgaben für Polizei, Justiz und die innere Sicherheit lassen den bayerischen Staatshaushalt 2017 kräftig anwachsen - kräftiger als eigentlich …
Kabinett beschließt Haushalts-Eckpunkte

Kommentare