+
Angesichts der Krawalle von Köln warnt der Verfassungsschutz vor einem weiteren Aufschaukeln der Gewalt.

Krawalle um IS:

Verfassungsschutz warnt vor Gewalt-Spirale

Berlin - Der Verfassungsschutz hat auch angesichts der Krawalle von Hooligans und Rechtsextremisten in Köln bei Protesten gegen Islamisten vor einer Eskalation der Gewalt gewarnt.

„Es besteht Anlass zur Sorge, dass sich die gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den verschiedenen Extremisten auf unseren Straßen weiter aufschaukeln“, sagte der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, in Berlin. „Der Konflikt in Syrien und dem Irak spiegelt sich auch in Deutschland wider.“ Derzeit würden sich in Deutschland lebende und besonders gewaltbereite Tschetschenen verstärkt zum Salafismus hinwenden.

dpa

Gewalt bei Hooligan-Demo gegen Islamisten - Bilder

Gewalt bei Hooligan-Demo gegen Islamisten - Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2:2 in Madrid: Reus schießt BVB zum Gruppensieg

Madrid - Im Ballsaal der Königlichen hat Borussia Dortmund dank Marco Reus eine außergewöhnliche Gruppenphase gekrönt. 
2:2 in Madrid: Reus schießt BVB zum Gruppensieg

OSZE-Treffen in Hamburg: Steinmeier will Rückkehr zum Dialog

Es ist eine Konferenz in Krisenzeiten. Die OSZE ringt in Hamburg um Fortschritte vor allem im Ukraine-Konflikt. Konkrete Beschlüsse wird es wohl nicht geben. Aber für …
OSZE-Treffen in Hamburg: Steinmeier will Rückkehr zum Dialog

Kerry und Lawrow sprechen in Hamburg über Syrien

Hamburg - Die Außenminister der USA und Russlands, John Kerry und Sergej Lawrow, sind am Mittwochabend in Hamburg zu einem Gespräch über den Syrien-Konflikt …
Kerry und Lawrow sprechen in Hamburg über Syrien

Neuer Ärger zwischen Berlin und Ankara

Berlin/Istanbul - Ein verschwundener Reisepass hat die Ausreise einer türkischen Parlamentarierin aus Deutschland verzögert. Und schon droht die nächste Belastungsprobe …
Neuer Ärger zwischen Berlin und Ankara

Kommentare