+
Studenten nach dem Taliban-Angriff auf die Bacha-Khan-Universität in Pakistan am Mittwoch. 

Bacha-Khan-Universität

Verhaftungen nach Talibanangriff auf Uni in Pakistan - 21 Tote

Islamabad - In der Nacht auf Donnerstag ist ein weiterer Student seinen Verletzungen erlegen. Am Mittwoch hatten Talibankämpfer auf Studenten und Lehrer einer Universität in Charsadda geschossen.

Nach einemTalibanangriff auf eine Universität in Pakistan am Mittwoch ist die Zahl der Toten auf 21 gestiegen. In der Nacht auf Donnerstag sei ein weiterer Student seinen Verletzungen erlegen, sagte ein Arzt am Lady-Reading-Hospital in Peshawar am Morgen. Zwei der 20 Verletzten seien in „kritischer Verfassung“.

Am Mittwoch hatten vier Talibankämpfer in der Bacha-Khan-Universität in Charsadda auf Studenten und Lehrer geschossen. Alle vier Täter wurden von Soldaten erschossen. Bei einer anschließenden Razzia wurden im Bezirk Charsadda zehn Menschen aus der Umgebung der Universität verhaftet, wie die Polizei mitteilte. Der Donnerstag wurde zum Tag der Trauer erklärt.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel und Gauck bei Trauerfeier der Opfer des Amoklaufs

München (dpa) - München gedenkt heute der neun Todesopfer des Amoklaufs vor gut einer Woche. Zunächst wird es in der Frauenkirche einen ökumenischen Gottesdienst geben, …
Merkel und Gauck bei Trauerfeier der Opfer des Amoklaufs

Pro-Erdogan-Demo: Polizei stockt Zahl der Einsatzkräfte auf

Köln - Bis zu 30 000 Erdogan-Demonstranten, dazu ein Marsch von Rechten durch die Innenstadt - es wird kein ganz ruhiger Sonntag in Köln. Gestritten wird noch um eine …
Pro-Erdogan-Demo: Polizei stockt Zahl der Einsatzkräfte auf

Türkei entschlüsselte angeblich Nachrichten von Gülen-Anhängern

Ankara - Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei sinnt Präsident Erdogan offenbar auf Rache und ist bereit, die Todesstrafe wieder einzuführen. Auch Deutschland soll …
Türkei entschlüsselte angeblich Nachrichten von Gülen-Anhängern

US-Wahl: Donald Trump und Hillary Clinton im Check

München - Wofür stehen die beiden Kandidaten Donald Trump und Hillary Clinton eigentlich, welche Agenda verfolgen sie? Die tz macht den Kandidatencheck.
US-Wahl: Donald Trump und Hillary Clinton im Check

Kommentare