+
Martin Burkert muss 2400 Euro Strafe zahlen - und seinen Führerschein abgeben.

Wegen Unfallflucht

Verkehrsausschuss-Vorsitzender muss Führerschein abgeben

Berlin/Nürnberg - Er hatte mit seinem Wagen ein anderes Auto gestreift - und nicht sofort angehalten. Nun muss der SPD-Politiker Martin Burkert seinen Führerschein für zwei Monate abgeben.

Der Vorsitzende des Bundestagsverkehrsausschusses, Martin Burkert (SPD), muss für zwei Monate seinen Führerschein abgeben. Er habe einen Strafbefehl wegen Unfallflucht akzeptiert, bestätigte ein Sprecher des Nürnberger SPD-Politikers am Donnerstag Medienberichte.

Burkert müsse zudem 2400 Euro Strafe zahlen. Er hatte im Mai 2014 in Mittelfranken mit seinem Wagen ein anderes Auto gestreift, danach aber nicht sofort angehalten. Nach Bekanntwerden der Ermittlungen sagte Burkert: „Heute weiß ich, das Beste ist: Anhalten, Handy nehmen, Polizei holen.“

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Die SPD muss wieder Schutzmacht der kleinen Leute werden"

Berlin (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seine Partei aufgerufen, sich mehr um die Anliegen der einfachen Menschen zu kümmern. "Die SPD muss wieder Schutzmacht der …
"Die SPD muss wieder Schutzmacht der kleinen Leute werden"

So sehen Sie die Wahl in Österreich am Sonntag heute live im TV und Live-Stream

Wien - Heute wählt Österreich einen neuen Bundespräsidenten. So sehen Sie die Ergebnisse der Hofburg-Wahl 2016 in Deutschland live im TV und Live-Stream.
So sehen Sie die Wahl in Österreich am Sonntag heute live im TV und Live-Stream

Bundespräsidentenwahl in Österreich: Wann gibt es heute Ergebnisse?

Wien - Wann erfahren wir heute Ergebnisse der Bundespräsidentenwahl 2016? Wann gibt es die ersten Prognosen? Alle Informationen zu Termin und Resultaten.
Bundespräsidentenwahl in Österreich: Wann gibt es heute Ergebnisse?

Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen

Wien - Heute wird in Österreich die Bundespräsidentenwahl 2016 wiederholt. Das sagen die letzten Umfragen und Prognosen.
Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen

Kommentare